Direkt zur Navigation

Angelika Beer
MdEP

Sie sind hier: angelika-beer.de | Termine

Engagiert vor Ort

Angelika Beer ist ein echtes Nordlicht: Sie wurde 1957 in Kiel geboren und wuchs an der Ostsee auf. In ihrem Kreisverband, der Alternativen Liste Neumünster, ist die Mitbegründerin der Grünen und Europaabgeordnete seit 25 Jahren engagiert, präsent und aktiv, und hier gründete sie auch den Verein für Toleranz und Zivilcourage. Trotz des ständigen Pendelns zwischen Brüssel, Straˆüburg, Berlin und dem hohen Norden ist Angelika Beer immer gerne Ansprechpartnerin für die Menschen in ihrer Heimatregion - egal, ob sie sich die Sorgen um die Zukunft des Marinestützpunktes Olpenitz anhˆrt oder Schülerinnen und Schülern Europa näher bringt. Bei den deutschen Grünen im Europäischen Parlament ist Angelika Beer für Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg zuständig.

Hier finden Sie Berichte von Veranstaltungen und auf der rechten Seite aktuelle Terminankündigungen.


Sommerfest des Bündnis gegen Rechts Neumünster

Am 4. Juli feiert das Neumünsteraner Bündnis gegen Rechts und der Verein TolZi ein Sommerfest: von 14 bis 22 Uhr gibt es auf dem Postparkplatz Musik, internationales Essen, zahlreiche Infostände und Kinderprogramm. Nach den hinterhältig...  » lesen

Schulpatenschaften im Kosovo

Die Schulpatenschaften zwischen Schulen im Kosovo und in Schleswig-Holstein wachsen: Mit dem Projekt "Zeitung in der Schule" (Zisch) konnten Schülerinnen und Schüler aus Rahovec und Neumünster gemeinsam Zeitung kennenlernen und mitarbeiten. Angelika Beer besuchte Mitte Mai Schulen in Neumünster berichtete von ihrer Arbeit als Europaabgeordnete und warb erneut für das Projekt.  » Link aufrufen

Ohne uns - Keine Naziaufmärsche in Pinneberg!

Am Samstag demonstrierten 4000 Menschen gegen einen Aufmarsch von 200 Neonazis. Durch Auflagen der Polzei trafen die beiden Demonstrationszüge nicht aufeinander. Angelika Beer nahm an der Demo gegen Rechts mit ihrem Verein TolZi teil und warb für die Aktion Noteingang.  » Link aufrufen

Reisebericht Kosovo und Mazedonien

05.05.09

Angelika Beer,war in der Zeit vom 6. bis zum 10. April sowohl im Kosovo als auch in Mazedonien, um politische Gespräche zu führen. Schwerpunkte der Gespräche waren vor allem die weitere Zukunft des Kosovos und der Namensstreit zwischen Griechenland und Makedonien.  » lesen

Konferenz „Right-wing extremism in Europe“ am 15.4.2009

13.3.2009

Mit Blick auf die Europawahlen im Juni veranstalten Angelika Beer und Gisela Kallenbach am 15. April 2009 in Brüssel eine Konferenz zum Thema Rechtsextremismus in Europa.  » lesen

Konferenz "Rechtsextremismus in Europa"

03.12.08

ˆúber Formen des Rechtsextremismus in Europa und die Mˆglichkeiten von (zivil-)gesellschaftlichem Widerstand wurde auf der Konferenz ¬ÑRechtsextremismus in Europa¬ì im komplett gefüllten Bürgersaal des Hamburger Rathauses diskutiert. Auf der von Angelika Beer in Kooperation mit Manuel Sarrazin, grüner Bundestagsabgeordneter und Antje Mˆller, Mitglied der Hamburger Bürgerschaft, organisierten Podiumsdiskussion diskutierten ExpertInnen aus Wissenschaft und Politik.  » lesen

Gefahr am Meeresgrund - Alte Weltkriegsmunition schafft neue Probleme

25.11.08

Hannover (dpa/lni) - Aus den Augen, aus dem Sinn. Dass dieses Motto das Problem nicht lˆst, zeigt sich auch bei den Altlasten in der Nordsee. Dort wurde nach Kriegsende massenhaft Munition entsorgt. Allein vor Niedersachsens Küste rosten laut Expertendarstellung bis zu eine Million Tonnen Kampfmittel am Meeresgrund vor sich hin. Jetzt, nach gut 60 Jahren, droht der Umwelt nach Befürchtungen von Wissenschaftlern eine erste Welle der Verseuchung. Menschen hingegen sind schon seit langem gefährdet: Bei Unfällen mit Munition gab es auch in jüngerer Zeit immer wieder Verletzte, sagte der Meeresbiologe und Umweltgutachter Stefan Nehring am Dienstagabend in Hannover bei einem von den Landtags-Grünen organisierten Fachgespräch zum Thema.  » lesen

Keine offizielle Hilfe für "Illegale"

30.10.08

Das Schicksal der illegal in Dortmund lebenden Menschen soll schnell auf die politische Tagesordnung rücken. Die Grünen überlegen,
wie deren Situation verbessert und Hilfsangebote organisiert werden kˆnnen.  » lesen

Rechtsextremismus in Niedersachsen und europaweit

27.10.08

Gemeinsam mit 50 Gästen diskutierten Angelika Beer, der Journalist Andrˆ© Aden und der grüne Landtagsabgeordnete Helge Limburg über Rechtsextremismus in der Mittelweserregion und Europaweit.  » lesen

Von der Anerkennung zum State Building - Wie weiter im Kosovo?

Montag, 20. Oktober 2008: Grand Hotel Pristina

Angelika Beer nimmt an der Fachkonferenz ¬ÑVon der Anerkennung zum State Building ¬ñ Wie weiter mit dem Kosovo?¬ì der Heinrich-Bˆll-Stiftung in Prishtina teil.
Themen werden die politische Unabhängigkeit und wirtschaftlicher Aufbau im Kosovo, Demokratisierung und regionale Sicherheit und welche Mˆglichkeiten es für eine Mitgliedschaft in der EU gibt.  » lesen

Grüne Sommer-Universität: Angelika Beers Workshop "Struggle over resources: factors for international crisis"

30.08.08

Angelika Beer, Marie-Helen Aubert und David Ugolor aus Nigeria veranstalteten auf der Grünen Sommer-Uni einen Workshop zum Thema ¬ÑDer Kampf um Ressourcen als Auslˆser für internationale Krisen¬ì. Am Beispiel Nigerias wurde klar, wofür die Grünen schon seit langem plädieren: Energie-, Umwelt- und Sicherheitspolitik gehˆren zusammen und kˆnnen nicht weiterhin getrennt behandelt werden.  » lesen

Europäische LIFE-Akademie auf Gut Siggen

Gut Siggen, am 16.07.2008

Angelika Beer besuchte am 16. Juli die Europäischen LIFE-Akademie. Die Europäische LIFE-Akademie richtet sich an ehrenamtliche und hauptamtliche Verantwortungsträger in den Organisationen der Bürgergesellschaft.  » lesen

Abgeordnete blamierten sich nicht bei EU-Fragen

15.07.2008

Elgars Buls aus Lettland machte es sichtlich Spaˆü, neben Uwe Dˆring, Minister für Justiz und Europa des Landes Schleswig-Holstein, auch die Europa-Abgeordneten Angelika Beer (Grüne) und Reimer Bˆge (CDU) am Glücksrad vor den Zelten der Europäischen Union zu befragen.  » lesen

Nuclear Disarmament Now! - Closing Remarks by Angelika Beer

Brüssel, am 01.07.2008

Today nuclear disarmament is more necessary than ever. Events around the globe have lead to a perceived higher insecurity among many countries and the dangerous belief still prevails that protection can only be achieved with arms.  » lesen

Konferenz zu 40 Jahre Atomwaffensperrvertrag, Auftakt des Aufrufs „Ban Nuclear Weapons Now"

Brüssel, am 01.07.2008

Mit der Unterstützung von 80 Europa-Abgeordneten wurde am 1. Juli die Unterschriftenaktion ¬ÑBan Nuclear Weapons Now" vor dem Europäischen Parlament gestartet. Die Aktion vor dem EP bildete den Auftakt für eine weltweite Unterschriftensammlung der ¬ÑParliamentarians for Nucelar Non-Proliferation and Disarment" (PNND).  » lesen

Europäisch, nordisch, gut: Die Europawoche 2008 mit Angelika Beer

April/Mai 2008

Eingeläutet wurde die Europawoche in diesem Jahr in Hamburg mit der Erˆffnung des Europamarktes in Hamburg. Für Angelika Beer folgten Diskussionen zu Tibet, den sicherheitspolitischen Aspekten der Energiepolitik und Schulpatenschaften im Kosovo sowie Termine zur Aktion Noteingang in Schleswig-Holstein.  » lesen

Irans konservatives Lager: Ein Wahlsieg mit Schˆnheitsfehlern

Berlin, am 01.04.2008

Die Politik des iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad wurde bei den Parlamentswahlen am 14. März scheinbar eindrucksvoll bestätigt. Im Rahmen der Jour-Fix-Reihe der Heinrich-Bˆll-Stiftung und der taz diskutierte Angelika Beer gemeinsam mit Bahman Nirumand und Rudolph Chimelli am vergangenen Dienstag über ¬ÑIrans konservatives Lager: Ein Wahlsieg mit Schˆnheitsfehlern¬ì.  » lesen

Startschuss für Aufruf zu Schulpatenschaften mit Kosovo

18.03.2008

Gemeinsam mit dem KFOR-Bundeswehr-Kontingent im Kosovo, der Europa-Union, den Europaschulen in Schleswig-Holstein und dem Verein "Schüler Helfen Leben" hat Angelika Beer heute dazu aufgerufen, Paten- schaften mit Schulen im Kosovo einzugehen. Unterstützen auch Sie die Jugend des Kosovos!
  » lesen

Kosovo braucht Schulpatenschaften

Pressekonferenz am 18.03.2008 in Kiel

Die Jugend des Kosovos braucht eine glaubwürdige europäische Perspektive. Diese liegt auch hier bei uns im Norden! Die Europa-Union, die Europaschulen in Schleswig-Holstein und Schüler Helfen Leben rufen dazu auf, Patenschaften mit Schulen im Kosovo einzugehen.  » lesen

¬ÑKonflikte erkennen, Frieden bewegen¬ì ¬ñ Der Grüne Friedenskongress

07./08.03.2008

Mehr als 300 Grüne und Interessierte diskutierten in hochkarätig besetzten Workshops auf dem Friedenskongress der grünen Bundespartei in Berlin über den sicherheitspolitischen Kurs der Grünen. Hier finden Sie eine kleine Presseauswahl  » lesen

Das Ottawa-Abkommen zum Verbot von Antipersonenminen - Modell für eine neue aktive Friedenspolitik?

Am 29. November 2007 veranstaltete medico international in Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt eine Tagung zum Ottawa-Abkommen. Die Tagung, an der auch Angelika Beer teilnahm, würdigte kritisch den Ottawa-Prozess und versuchte, nachahmenswerte Aspekte herauszuarbeiten.  » Link aufrufen

Vom Umgang mit Rechtsextremisten – Schulung in Kiel

Kiel, am 01.02.2008

Wie umgehen mit Rechtsextremisten? ¬ñ diese Frage stand im Mittelpunkt einer Veranstaltung von Angelika Beer am 1. Februar in der Kieler ¬ÑPumpe¬ì. Die Gastgeberin und Robert Habeck, Landesvorsitzender von BˆúNDNIS 90/DIE GRˆúNEN konnten etwa 30 Grüne Kandidatinnen und Kandidaten, die Grüne Jugend und andere Interessierte begrüˆüen.  » lesen

Angelika Beer führt Gespräche im Iran

06.-09.11.2007

Angelika Beer, Präsidentin der Iran-Delegation des Europäischen Parlaments, leitet eine Delegationsreise des EP vom 6. ¬ñ 10. 12. nach Teheran. Auf dem Programm stehen: Gespräche mit offiziellen Vertretern der Regierung und des Parlaments, Gewerkschaftsmitgliedern, Menschenrechts- und Frauenorganisationen.
  » lesen

Nazis drehten sich im Kreis

Neumünster am 24.11.2007

Mehrere Hundert Menschen demonstrierten am Samstag, den 24. November 2007 in Neumünster gegen einen geplanten Naziaufmarsch. Verhindert werden konnte, dass die etwa 120 Nazis an der Moschee und dem AJZ vorbei ins Vicelinviertel marschierten.
  » lesen

15 Jahre nach Mˆlln dürfen keine Nazis in Schleswig-Holstein marschieren!

22.11.2007

Zum 15. Jahrestag der Brandanschläge von Mˆlln dürfen wir nicht zulassen, dass Rechtsextremisten am 24. November durch Neumünster marschieren. Wir fordern alle Bürgerinnen und Bürger auf, sich friedlich und gewaltfrei an den Protesten gegen den Naziaufmarsch zu beteiligen.  » lesen

10 Years after Ottawa - the outcome?

Straˆüburg, 13.-15.11.2007

Vom 13. - 15.November veran- stalten Angelika Beer und das Aktionsbündnis Landmine.de eine gemeinsame Ausstellung in Straˆüburg zum 10. Jahrestag des Ottawa-Abkommens.  » lesen

15 Jahre nach Mˆlln - Grüne verabschieden Resolution anlässlich Jahrestages der Brandanschläge

Auf ihrem Landesparteitag verabschiedeten die Grünen in Schleswig-Holstein eine Resolution anlässlich des 15. Jahrestages der Brandanschläge von Mˆlln. In ihr fordern sie, die Opfer rechter Gewalt nicht alleine lassen und die Aktion Noteingang zu stärken. 
  » Link aufrufen

Grüne in Mecklenburg-Vorpommern fordern NPD-Verbot

Parchim, am 10.11.2007

Die Bündnisgrünen in Mecklenburg-Vorpommern haben sich für die Prüfung des NPD-Verbotsverfahrens ausgesprochen. Dem Beschluss vorangegangen war eine intensive und sachliche Diskussion über Chancen und Risiken eines erneuten Verbotsverfahrens. Konsens war, dass ein Verbotsverfahren nicht dazu führen darf, die politische Auseinandersetzung mit den extremen Rechten zu ersetzen.  » lesen

Reiseankündigung - Angelika Beer reist nach Bosnien-Herzegowina

29.-31.10.2007

Die sicherheitspolitische Sprecherin der Grünen Europafraktion reist vom 29.-31.10. nach Bosnien-Herzegowina. Frau Beer wird sich in den drei Tagen vor Ort selbst ein Bild von der aktuellen Lage machen.  » lesen

Die Rolle der Europäischen Union bei der Bestimmung des Status des Kosovo

Bremen, am 19.10.2007

Auf der Bremer Konferenz ¬ÑDer Kosovo als Herausforderung für die Europäische Union¬ì am 19. Oktober appellierte die Europaabgeordnete Angelika Beer, Grüne/EFA, an die Europäische Union: Warten wir nicht einfach ab, was nach dem 10.12. passieren wird. Sie forderte konkrete Schritte für eine konditionierte und überwachte Unabhängigkeit.  » lesen

11 Jahre „Club 88“

29.09.2007

Am Samstag, den 29. September 2007, demonstrierten Antifaschis- tinnen und Antifaschisten unter dem Motto ¬Ñ11 Jahre Club 88 ¬ñ 0 Toleranz für Nazistrukturen¬ì in Neumünster gegen den ¬ÑClub 88¬ì, der Neonazis als Treffpunkt und Kontaktbˆrse für ihre Aktivi-täten in ganz Norddeutschland dient.  » lesen

Gruˆüwort zur Landesversammlung der Europa-Union Schleswig-Holstein in Plˆn

22.09.2007

Bei der Landesversammlung der Europa-Union in Plˆn vertrat Angelika Beer BˆúNDNIS 90/DIE GRˆúNEN. In Ihrem Gruˆüwort betonte sie die gute Zusammenarbeit und ging auf die Themen Energie, Meerespolitik, Minderheiten und Rechtsextremismus ein.  » lesen

15 Jahre nach Rostock-Lichtenhagen: Breite Bündnisse und langfristige Strategien gegen Rechts

24.08.2007

15 Jahre nach den ausländerfeindlichen ˆúbergriffen in Rostock-Lichtenhagen forderte die Grünen-Europaabgeordnete Angelika Beer eine verstetigte Fˆrderung des Kampfes gegen Rechtsextremismus. "Wir brauchen langfristige Strategien und nicht nur einen Aufschrei, wenn wieder etwas passiert ist", so Angelika Beer in Rostock.  » lesen

Iran-Konferenz: Alternativen zur Eskalation

Brüssel, am 04.07.2007

Am 4. Juli fand auf Einladung der Grünen im Europäischen Parla- ment eine internationale Kon- ferenz über das iranische Atom- programm statt. Auf Initiative von Angelika Beer, der Präsiden- tin der Iran-Delegation des Parla- ments, kamen Referenten aus acht Staaten und über 100 Teilnehmer nach Brüssel, um über "Alternativen zur Eskalation" zu diskutieren.  » lesen

Partners in Conflict Prevention and Crisis Management: EU and NGO Cooperation

Berlin, am 20./21.06.2007

Das Auswärtigen Amt, das Euro- pean Peacebuilding Liaison Office (EPLO) und die Bertelsmann Stiftung haben am 20. und 21. Juni 2007 eine Fachkonferenz "Partners in Conflict Prevention and Crisis Management: EU and NGO Cooperation" in Berlin durchgeführt.  » lesen

Mein Sozialer Tag im Berliner Büro von Angelika Beer

19.06.2007

Am 19.6.2007 war es wieder Zeit für den sozialen Tag. An diesem Tag arbeiten Schülerinnen und Schüler in den unterschiedlichsten Betrieben, die Einnahmen, die sie dabei erzielen, werden nach Südosteuropa gespendet. Regina Imangoulova arbeitet im Berliner Büro von Angelika Beer.  » lesen

Anschlag GAL-Geschäftsstelle in Harburg

18.06.2007

Am vergangenen Wochenende wurde ein Fenster der Harburger GAL-Geschäftsstelle mit einem Backstein eingeschlagen und antisemitische Parolen an die Tür geschmiert. Die GAL geht davon aus, dass dieser Anschlag die Reaktion auf die Veranstaltung zum Thema Rechtsextremismus in Norddeutschland mit Angelika Beer war.  » lesen

Hamburg darf auf dem rechten Auge nicht blind sein

¬ÑWir sind gefordert¬ì, so die einhellige Meinung der engagierten Diskussionsrunde, ¬ÑEs ist wichtig, dass wir wissen, wofür wir stehen¬ì, betonte eine Stimme aus dem Publikum, ¬Ñfür diese bunte Gesellschaft¬ì. Wieder einmal füllte sich das Cafˆ© Leben auf Einladung der GAL Harburg und diesmal der grünen Europaabgeordneten Angelika Beer, um Strategien gegen Rechts zu diskutieren.  » Link aufrufen

Beer auf Kirchentag: Boykott der Olympischen Spiele in China

09.06.2007

Amgesichts des Vˆlkermords in Dafur und der chinesischen Unterstützung für das Regime im Sudan forderte Angelika Beer auf dem Kirchentag, die Austragung der Olympischen Sommerspiele 2008 in China so lange zu boykottieren, bis die Regierung in Peking  Unterstützungspolitik beenden würde.  » lesen

Ausstellung "The Human Cost of Uranium Weapons"

Brüssel, 14.05.2007

Vom 14. ¬ñ 16. Mai zeigte die Grüne/EFA-Fraktion und die International Coalition to Ban Depleted Uranium eine Foto-Ausstellung von Naomi Toyoda zu den Folgen des Einsatzes von Uran-Waffen. Die Ausstellung wurde von Angelika Beer erˆffnet.  » lesen

TV-Tipp: Wie gemeinsam ist die Europäische Verteidigungspolitik?

am 14.05.2007 auf terra nova

Wie real und effektiv ist die gemeinsame Sicherheitspolitik? Mit welchem Ziel wird diese Politik entwickelt? Diese und weitere Fragen werden die EP-Abgeordneten Angelika Beer, Karl von Wogau und Jan Marinus Wiersma, der amerikanische Politologen Dr. Andrew P. Denison und Mark C. Fischer vom German Marshall Fund in der Sendung "Cohn-Bendit trifft" diskutieren.  » lesen

Für eine demokratische, soziale und ˆkologische Erneuerung der EU - LPT-Beschluss der Grünen Schleswig-Holstein

50 Jahre weltoffenes Europa waren Anlass für die Grünen in Schleswig-Holstein auf ihrem Parteitag eine demokratische, soziale und ˆkologische Erneuerung der EU wie ihrer aktuellen Handlungsgrund- lage zu fordern. Europa müsse sich der Frage der Energieversorgung unabhängig machen und entschieden den Klimawandel bekämpfen.
  » Link aufrufen

50 Jahre Europa - Europawoche 2007

11.05.2007

Im Jubiläumsjahr nutzte Angelika Beer wieder die Europawoche 2007, um den Menschen in Norddeutschland Europa in all seinen Facetten näher zu bringen und über die Fragen zu diskutieren, die den Bürgerinnen und Bürgern unter Nägeln brennen.  » lesen

Mit Mut und Zivilcourage gegen Rechts ¬ñ in Marne, Bad Bramstedt und Neumünster

10.05.2007

Die Rechtsextremisten sind bundesweit im Aufwind ¬ñ aber der Protest wächst. In Schleswig-Holstein protestierten am 28. April Bürgerinnen und Bürger gegen Nazikonzerte in Neufeld und am 1. Mai gegen eine NPD-Demonstration in Bad Bramstedt. Immer mit dabei:  Angelika Beer. Am 3. Mai stellte sie ihre neue Broschüre ¬ÑRechtsextremisten in Norddeutschland¬ì in Neumünster vor.  » lesen

Bridging the Crisis Management – Peacebuiding gap?

Berlin, am 26.04.2007

Im Rahmen des Internationalen Experten- und Netzwerktreffens der Nonviolent Peaceforce, des Forums Ziviler Friedensdienst  und dem Bund für Soziale Verteidigungin Berlin sprach Angelika Beer zum Thema "Bridging the Crisis Management ¬ñ Peacebuiding gap?" und erläuterte das Stabilitäts- instrument, das sie für das EP mit Rat und Kommission ausgehandelt hatte.  » lesen

Konferenz "A comprehensive approach towards nuclear disarmament"

Brüssel, am 19.04.2007

Am 19.04.2007 veranstalteten das Parliamentary Network on Nuclear Disarmament und ver- schiedene NGOs die gemein- same Konferenz "A comprehen- sive approach towards nuclear disarmament". Wir dokumen- tieren hier die Rede von Angelika Beer zur Rolle der EU bei der Umsetzung des Atomwaffen- sperrvertrages.     » lesen

Grüne aus Schleswig-Holstein auf Einladung von Angelika Beer in Brüssel

Brüssel, 16.-19.04.2007

Am 16. April machten sich 25 Grüne aus den verschiedenen Kreisverbänden Schleswig-Holsteins - von Westerland über Kiel bis Lauenburg - auf die Reise in Europas Hauptstadt. Im Europäischen Parlament informierten sie sich über die europäischen Themen, die sie vor Ort besonders beschäftigen.    » lesen

Besuch in der groˆüen Politik

Brüssel, am 10./11.04.2007

Auf ins Europaparlament nach Brüssel hieˆü es für die Fraktions- mitglieder der Bündnis 90 / Die Grünen / Ländlicher Raum aus Ludwigslust. Neben einem Stadt- rundgang und einem Treffen mit Angelika Beer stand auch der Auswärtigen Ausschuss auf dem Programm, in dem Tom Koenigs über die Lage in Afghanistan berichtete.  » lesen

Für eine nachhaltige europäische Meerespolitik

Hamburg, am 01.04.2007

Zusammen mit Wissenschaftlern, Umweltverbänden und vielen Interessierten diskutierten die Grünen am 1. April 2007 in Hamburg die Perspektiven einer nachhaltigen europäischen Meerespolitik. Die diskutierten Themen reichten von Schiffsemmissionen über die Hafenpolitik bis hin zu den Munitionsaltlasten in Nord- und Ostsee.  » lesen

Für ein Bleiberecht, das seinen Namen verdient!

Der Kleine Parteitag von BˆúNDNIS 90/DIE GRˆúNEN in Schleswig-Holstein demon- strierte am Sonnabend, 24.02. vor dem Kieler Innenminis- terium gegen die Abschiebung des Flüchtlings Danny Jozez und für ein humanes Bleiberecht. Zuvor hatten die Delegierten die Resolution "Für ein Bleiberecht, das seinen Namen verdient!" verabschiedet.  » Link aufrufen

43. Münchner Sicherheitskonferenz

09.-11.02.2007

Auf der diesjährigen Münchner Sicherheitskonferenz wurde dank Rednern wie Wladimir Putin und Ali Laridschani Klartext gesprochen. Und im Zweifelsfall wurden die wichtigen Themen per Zwischenruf eingebracht - so erinnerte Angelika Beer Putin an die Menschenrechte und Journalistenmorde in Russland.
  » lesen

Schülerpraktikantin aus Lübeck blickte hinter die Kulissen des Europäischen Parlaments

Brüssel, 22. - 26.01.2007

Die EU - das ist für die meisten Leute eine Einrichtung, die ewig weit weg zu sein scheint. Die Schülerin Lara Labahn vom Katharineum in Lübeck reiste ich  nach Belgien, um dort einen Blick hinter die Kulissen des EU-Parlaments zu werfen. Hier finden Sie ihren Bericht von ihrem einwˆchigen Praktikum im Büro von Angelika Beer.  » lesen

EU-Projekttag auch in Neumünster ¬ñ Angelika Beer besucht Elly-Heuss-Knapp-Schule

Neumünster am 22.01.2007

Angelika Beer wird anlässlich des bundesweiten EU-Projekttages die Elly-Heuss-Knapp-Schule in Neumünster besuchen, an der sie selbst Schülerin war. Dort wird sie gemeinsam mit Schleswig-Holsteins Europaminister Uwe Dˆring und natürlich den Schülerinnen und Schülern u.a. eine Europapolitische Diskussion führen.  » lesen

Gespräche, Konferenzen und Bananen

Brüssel 03.-06.12.2006

Vom 3. - 6. Dezember 2006 besuchte eine Gruppe aus Schleswig-Holstein und Hamburg das EP. Brüssel-Skeptiker Michael Schaarschmidt aus Neumünster beschreibt seine Eindrücke von dem Besuch von der Reise. Er will wiederkommen - das nächste Mal aber im Sommer.  » lesen

Zukunftsthema Konfliktprävention - Interparlamentarisches Treffen zur Zukunft Europas

04./05.12.2006

Am 4. und 5. 12. trafen sich Parlamentarier aus den nationalen Parlamenten und dem EP, um die Zukunft Europas zu diskutieren. Neben der EU-Energiepolitik, den Finanzen war Konfliktprävention eines der drei Zukunftsthemen, das die Parlamentarier bei ihrer gemeinsamen Tagung zur Zukunft Europas diskutierten.  » lesen

ZIVIL STABIL ¬ñ Die Zivilmacht Europa mit Leben füllen

Berlin, 31.10.2006

Rund 100 VertreterInnen aus NGOs, Wissenschaft, Politik und der EU-Kommission diskutierten auf der gemeinsamen Tagung von Angelika Beer MdEP und Heinrich-Bˆll-Stiftung über die neuen Mˆglichkeiten für die zivile Konfliktbearbeitung, die das Stabilitätsinstrument bietet. Fazit: Stabilitätsinstrument und Peace-Building-Partnership bieten eine groˆüe Chance für die zivile Interventionsfähigkeit der EU, aber sie müssen jetzt mit Leben gefüllt werden  » lesen

Europäische Grüne fordern Streubombenverbot

Genf, 13./14.10.2006

Die Europäischen Grünen fordern ein weltweites Verbot von Streu- munition. Dies haben sie auf Ini- tiative von Angelika Beer und Frithjof Schmidt auf ihrem Parteitag in Genf beschlossen. Von Israel und der Hisbollah wird gefordert, bei der Beseitigung der Bomben helfen und deren Positionen zu benennen.  » lesen

Iranische Parlamentarier-Delegation erstmals im Europäischen Parlament

Brüssel, 09.-11.10.2006

Nachdem der Vorstand der EP-Delegation für die Beziehungen mit Iran bereits April 2005 den Iran besucht hatte, konnte Angelika Beer als Präsidentin der Delegation am 9. Oktober 2006 erstmals seit Bestehen dieser Parlamentariergruppe eine Delegation des iranischen Parlaments, Majlis, im Europäische Parlament begrüˆüen.  » lesen

Europa beim Tag der Deutschen Einheit in Kiel

Kiel, 03.10.2006

Angelika Beer vertrat beim Tag der Deutschen Einheit Europa. Mit Schülerinnen und Schülern der schleswig-holsteinischen Europaschulen diskutierte sie die Chancen zum Arbeiten und Studieren, die die EU gerade jungen Menschen bietet. Bei einem Rundgang mit Schleswig-Holsteins Europaminister Uwe Dˆring informierte sie sich an den Stände unserer Nachbarn in der Ostseeregion und den Europaständen.  » lesen

Städtepartnerschaft Freibug - Isfahan: Vorbild für andere Städte

Freiburg, 07.09.2006

Die Städtepartnerschaft Freiburg ¬ñ Isfahan war Thema einer gemeinsamen Diskussionsver- anstaltung von Freiburgs Oberbürgermeister Dieter Salomon und Angelika Beer MdEP in Freiburg. Zusammen mit Karl von Wogau MdEP von der CDU wurde mit rund 400 Zuhˆrern über die Zukunft der Städtepartnerschaft diskutiert.  » lesen

Grüner Zukunftskongress - Oase des Querdenkens und Diskutierens

Berlin, 01.-03.09.2006

Da, wo andere ausgebrannt sind und aus dem letzten Polit-Fossil noch Energie quetschen wollen, haben die Grünen gezeigt, was erneuerbare Energie ist. Der Zukunftskongress war eine Oase des Querdenkens und Diskutierens. Nur wer die richtigen Fragen stellt, wird Antworten für die Zukunft finden.  » lesen

Angelika Beer auf Regionalkonferenz "Demokratie denken"

Schwerin, 26.08.2006

In ihrer Rede "Demokratie in Europa" anlässlich der Regionalkonferenz "Demokratie denken" am 26. August in Schwerin betonte Angelika Beer, dass unsere Demokratie mit der Globlilisierung mitwachsen und immer wieder neu erstritten werden müsse.   » lesen

Gemeinsam gegen rechts

Ludwigslust, 25.08.2006

Angesichts der zunehmenden Aktivitäten von Rechtsextremisten im Kreis Ludwigslust veranstalteten die Grünen am 25. August eine Podiumsdiskussion zu den neuen Strategien der Rechten.  » lesen

'Panzer-Beer' im Einsatz

10.07.2006

Angelika Beer, 49, Europa-Abge- ordnete und ehemals Wehrexper- tin der Grünen im Bundestag, führte ausgerechnet bei der Bundeswehr vorübergehend ein ¬ÑDoppelleben¬ì: ¬ÑWährend der Ausbildung war ich Soldat¬ì, so die Grüne über eine ¬ÑInformations-Wehrübung¬ì an der Panzertruppenschule in Munster, ¬Ñdanach wurde ich bei intensiven Gesprächen mit allen Dienstgraden als Politikerin angesprochen¬ì.  » lesen

Auˆüenpolitische Jahrestagung der Heinrich-Bˆll-Stiftung: Eine Gesamtperspektive für den Balkan

Berlin, 06./07.07.2006

Die 7. Auˆüenpolitische Jahrestagung der Heinrich-Bˆll-Stiftung widmete sich der Europäischen Perspektive des Westbalkans. Die Reden von Angelika Beer und anderen ist in der Zeitschrift Kommune erschienen. Angelika Beer fordert darin eine Paketlˆsung für den gesamten Balkan.  » lesen

Europawoche 2006 - Angelika Beer auf Tour in Norddeutschland

07.-12.05.2006

Angelika Beer hat die Europa- woche 2006 genutzt, um den Menschen in Norddeutschland Europa in all seinen Facetten näher zu bringen. Hier finden Sie einen Kurzbericht von der Tour und zahlreiche Fotos von der Tour, die die Europaabgeord- nete nicht nur quer durch Norddeutschland führte, sondern auch zwei Schulklassen aus dem Norden nach Brüssel.  » lesen

Grüne wollen Pläne für einen Bildungscampus in Kaserne forcieren

17.05.2006

Neumünster ¬ñ Alternative Liste ¬ñ Bündnis 90/Die Grünen warnt davor, dass Neumünster im Wettlauf um EU-Fˆrdermittel für einen Bildungscampus auf dem Geländer der Hindenburg-Kaserne wertvolle Zeit verschwendet. Die Grüne Europaabgeordnete Angelika Beer wies jetzt auf den engen Zeitrahmen hin: "Die Entscheidungen über die Vergabe werden bald fallen.¬ì  » lesen

Grüner Startschuss für den Landtagswahlkampf in Mecklenburg-Vorpommern

Rostock, am 18./19.03.2006

BˆúNDNIS 90/DIE GRˆúNEN haben am Wochenende in Rostock ihr Programm für die Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern verabschiedet und damit den Startschuss für einen engagierten Wahlkampf gegeben. Die Europaabgeordnete Angelika Beer zeigte sich in ihrer Rede optimistisch, dass der Sprung ins Parlament gelingt. Hier finden Sie die gesamte Rede.  » lesen

Bleiberecht statt Ausreisezentrum - Kein Ausreisezentrum in Neumünster oder anderswo!

Neumünster, am 18.03.2006

Am Samstag, den 18. März, folgten 500 Personen dem Aufruf des Bündnis Bleiberecht Schleswig-Holstein und zahl- reichen anderen Gruppen und Einzelpersonen wie der Europa- abgeordneten Angelika Beer und demonstrierten in Neumünster gegen das dort vom Kieler Innenministerium geplante ¬ÑAusreisezentrum¬ì.  » lesen

EU-Zuschüsse für den ¬ÑBildungscampus¬ì?

Neumünster, am 09.03.2006

Angelika Beer, Grünen-Abgeordnete im Europaparlament, sieht für Neumünster gute Chancen, um aus Brüssel Zuschüsse für den ¬ÑBildungscampus¬ì auf dem Gelände der Hindenburgkaserne zu erhalten. Allerdings müsse die Stadt sich beeilen, um von der Fˆrderung zu profitieren, so Beer gegenüber dem Holsteinischen Courier.  » lesen

Highlights aus der Sendung "Cohn-Bendit trifft..." zum Iran

Daniel Cohn-Bendit packte diesmal ein heiˆües Eisen der internationalen Politik an: den Iran. Atomare Bedrohung - ja oder nein? Diese Frage diskutierten Angelika Beer, Michael Gahler, Prof. Dr. Mohssen Massarat und Dr. Bernd Kubbig. Die Highlights kˆnnen sie hier sehen.  » Link aufrufen

"Politik hautnah erlebt" - Die Klasse R 10a der Realschule Süderbrarup in Brüssel

Brüssel, am 30.08.2005

Am 30. August besuchte die Klasse R 10a der Realschule Süderbrarup im Rahmen Ihrer Klassenfahrt das Europäischen Parlament in Brüssel. Wir dokumentieren hier den Bericht der Klasse, in dem sie einen eindrucksvollen Bogen von Krieg und Frieden in Europa spannt.  » lesen

Srebrenica gedenken ¬ñ Dayton überwinden ¬ñ eine Europäische Perspektive entwicklen

Srebrenica, am 10./11.07.2005

Mehrere 10.000 Menschen gedachten am 10. Jahrestag dem Massaker von Srebrenica. Zuvor hatte Grüne und Bˆll-Stiftung eine Konferenz in Sarajevo veranstaltet, um über die Zukunft des Balkans zu beraten. Um sich ein Bild von den Fortschritten und Problemen des EUFOR-Einsatzes zu machen, besuchte Angelika Beer das deutsche Kontingent in Rajlovac.  » lesen

ˆñffentliche Konferenz ¬ÑIran nach den Wahlen¬ì

Brüssel, am 29.06.2005

Die Fraktion der Grünen/EFA im Europäischen Parlament veranstaltete am 29. Juni eine ganztägige internationale Konferenz zum ¬ÑIran nach den Wahlen¬ì. ˆúber 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer folgten der sehr offenen und lebhaften Diskussion über alle Aspekte der iranischen Gesellschaft.  » lesen

Am Tag als Bobby Ewing starb

Hamburg, 06.06.2005 und Kiel, 10.06.2005

Ein Film über die Anti-AKW-Bewegung und GRˆúNE Geschichte ¬ñ Anlass für die damals Beteiligten darüber zu diskutieren, wie es wirklich war. Und für alle anderen, was DIE GRˆúNEN bewegt haben, und aktueller denn je: Wie geht es weiter mit dem Atomausstieg?   » lesen

Ein Baum wie Europa: Groˆü, im Wachsen und ohne Stacheln

Neumünster, 17.05.2005

Auf Initiative der Europa-Union Neumünster pflanzten am 17. Mai die Europaabgeordnete Angelika Beer, Stadtpräsident Hatto Klamt und Schulleiter Ulrich Wiethaup einen Baum für Europa vor der Elly-Heuss-Knapp-Schule. Angelika Beer erinnerte an die Einmaligkeit der Europäischen Einigung und warb für die Europäische Verfassung.  » lesen

„Historischer Neuanfang der Beziehungen von Europaparlament und Majlis“

Teheran, 14.-18.04.2005

Erstmals seit Bestehen des Europaparlaments wurde im Herbst 2004 eine Delegation des Europäischen Parlaments für die Beziehungen mit der Islamischen Republik eingerichtet. Angelika Beer, Vorsitzende der EP-Delegation mit Iran war zusammen mit den stellvertretenden Vorsitzenden vom 14. bis zum 18. April 2005 zu einer ersten Kontaktaufnahme in Teheran.  » lesen

Europa macht Frieden!

Berlin, 18.03.2005

Im Rahmen der GEW-Veranstaltung "Europa Macht Frieden" diskutierte Angelika Beer MdEP mit Prof. Dr. Jürgen Meyer, Prof. Dr. Norman Paech, Tobias Pflüger MdEP und den anwesenden Pädagoginnen und Pädagogen über Strategien der Sicherheits- und Friedenpolitik in Europa vor dem Hintergrund des Verfassungsentwurfes. Hier finden Sie die Thesen von Frau Beer.  » lesen

Münchner Sicherheitskonferenz ¬ñ neue Chancen für den Dialog

München, 11. - 13.02.2005

In München trafen sich am Wochenende die wichtigsten Kˆpfe der Auˆüen- und Sicherheitspolitik. Angelika Beer sieht in der diesjährigen Konferenz eine neue Basis für das transatlantische Verhältnis. Nach der Charmeoffensive von Conduleezza Rice wird sich  an der Iran-Frage und dem bevorstehenden Besuch von Bush in Brüssel entscheiden, ob die Amerikaner weiter unilateral handeln oder sich in multilaterale Bündnisse einbinden lassen.  » lesen

Wohin steuert die EU?

Kiel, 07.02.2005

Die Zukunft der Europäischen Union war Thema eines Streitgesprächs an der Christian-Albrechts-Universität in Kiel. Die grüne Europaabgeordnete Angelika Beer, ihr Kollege Jorgo Chatzimarkakis (FDP) und der Landtagsabgeordnete Rolf Fischer (SPD) diskutierten über die Verfassung, die ESVP sowie zukünftige Erweiterungsschritte. Während Fischer der Ukraine und Weissrussland mit Merkels Ausgrenzungsformel der ¬Ñprivilegierten Partnerschaft¬ì begegnete und Chatzimarkakis die EU bis in den Libanon träumte, sah Beer die Herausforderungen zur Erweiterung vor allem in der Ukraine und dem Balkan.  » lesen

Entwicklungshelfer und Soldaten in Krisengebieten

Kˆln, 02.12.2004

Anlässlich des Tages des Entwicklungshelfers diskutierte die Grüne Europaabgeordnete Angelika Beer mit Vertreterinnen und Vertretern von Bundeswehr und Hilfsorganisationen über die Chancen und Grenzen der zivil-militärischen Zusammenarbeit in Krisengebieten.  » lesen

Rede zum feierlichen Gelˆbnis

Lütjenburg, 26.08.2004

Am 26. August 2004 hielt Angelika Beer die Festansprache anlässlich des feierlichen Gelˆbnisses auf dem Marktplatz von Lütjenburg. Für die frühere Anti-Militaristin war dies nicht nur deshalb ein besonderes Ereignis, weil sie als erste Bundes- vorsitzende von BˆúNDNIS 90/DIE GRˆúNEN bei einem ˆffentlichen Gelˆbnis sprach, sondern auch weil Lütjenburg ihre Heimatstadt ist. In ihrer Rede machte Angelika Beer jedoch deutlich, daˆü es nicht um den Wandel der Angelika Beer geht, sondern, daˆü die Veränderungen in der Welt ihren Weg geprägt haben.   » lesen

© 2004 - Angelika Beer, MdEP.
Dieser Text ist Teil des Internetauftritts von Angelika Beer, MdEP.
www.angelika-beer.de

 

TOP |


Materialien

Rightwing extremism in Europe5.pdf
» PDF aufrufen

Program Green Conference REX.pdf
» PDF aufrufen


Links

Mein Kreisverband: Alternative Liste Neumünster
» www.al-nms.de

Grüne Schleswig-Holstein
» www.sh.gruene-partei.de

Grüne Mecklenburg-Vorpommern
» www.m-v.gruene.de

Grüne Hamburg
» www.hamburg.gruene.de

BˆúNDNIS 90/DIE GRˆúNEN im Schleswig-Holsteinischen Landtag - Das Europa-Ressort
» Link aufrufen

GAL-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft - Das Europa-Ressort
» Link aufrufen

Die Bundestagsfraktions von BˆúNDNIS 90/DIE GRˆúNEN - Das Europa-Ressort
» Link aufrufen

Hanse-Office - Das gemeinsame Büro der Länder Hamburg und Schleswig-Holstein in Brüssel
» www.hanse-office.de