Feb 16 2012

„Unter Kameraden“ – Tuvia Tenenbom schreibt über seinen Besuch im Club 88 – Staatsanwaltschaft sieht keine Möglichkeit rechtliche Schritte einzuleiten

Abgelegt 11:47 unter Piratenpartei,Rechtsextremismus

Der Artikel, der in der Jüdischen Allgemeinen Zeitung veröffentlicht wurde, geht unter die Haut. Aber er rüttelt auch jene wach, die bislang den Club 88, Club Heil Hitler, am liebsten weiter ignoriert und totgeschwiegen hätten. Angelika Beer hat nach Erscheinen des Artikels Unter Kameraden
die Staatsanwaltschaft Kiel gebeten zu prüfen, ob gegen den Club 88 und/oder den Gesprächspartner von Tuvia Tenenbom rechtliche Schritte eingeleitet werden können. In der Stellungnahme der Staatsanwaltschaft wird dies verneint: StAKiel Unter Kameraden
Angelika Beer hat die Antwort der Staatsanwaltschaft an Oberbürgermeister Tauras weitergeleitet. Denn im Umkehrschluß heißt dies, dass öffentliche Initiativen, die vom Club 88 ausgehen, durchaus strafrelevant sein können.


Angelika Beer bei Twitter:
Twitter

Parlamentarischen Netzwerkes fr Konfliktprvention

Mehr Demokratie
Mehr Demokratie

Mehr Demokratie