Jul 10 2015

Angelika Beer – Wo sie recht hat, hat sie recht!

Abgelegt 13:01 unter Piratenpartei,Umwelt & Agrar

Luftballons

(Foto: gemeinfrei)

Am Sonntag, dem TAG DER OFFENEN TÜR im Kieler Landtag, sollen 1000 bunte Luftballons an der Förde aufsteigen, verbunden mit einem Gewinnspiel für Kinder. Umweltschützer und die PIRATEN protestieren dagegen, so berichtet heute, 10.07.2015, die Schleswig-Holsteinische Landeszeitung in: „Luftballon-Massenstart am Sonntag wird zum Politikum“.

„Es ist nicht wirklich einleuchtend, wenn wir die Menschen auffordern, auf Plastiktüten zu verzichten, während vor dem Landeshaus 1000 Ballons in Richtung Ostsee entlassen werden“, sorgt sich Piratenfrau Angelika Beer. Eine solche Aktion, die den Beschluss zur Vermeidung von Plastikmüll konterkarriere, passe einfacch nicht. „Mir ist durchaus bewußt, dass eine kurzfristige Änderung am Programm nicht besonders glücklich ist“, räumt Beer ein. Deshalb habe sie auch geprüft, ob es Ballons aus Naturmaterialien gibt, die biologisch abbaubar sind. Doch leider scheine es derzeit keine Alternative zu geben, da im Meer die Verrottungswärme fehle und die Ballons nur sehr langsam zerfallen. „In der Zwischenzeit sind ihre Reste schwimmende Todesfallen: Delphine, Wale, Meeresschildkröten und Seevögel verwechseln sie mit Nahrung und verheddern sich, was einen langsamen und qualvollen Tod bedeutet“, warnt Beer.“ „Wo die Frau recht hat, hat sie recht.“

Verspätet haben auch Die Grünen dies erkannt und ein Kompromiss wurde vereinbart: Bei ablandigem Wind sollen keine Ballons steigen.

„Latexluftballons sind in vielen Fällen gesundheitlich bedenklich, da bei der Latex-Vulkanisierung Nitrosamine entstehen, die stark krebserregend sind. Eine Greenpeace-Studie aus dem Jahr 2004 hat ergeben, dass von 21 getesteten Luftballon-Sorten nur einer den Nitrosamin-Grenzwert von 10 µg/kg einhielt und nur drei Weitere den doppelten Grenzwert nicht überschritten. Spitzenreiter war eine häufig verkaufte Sorte, die den Grenzwert um das 46-fache überschritt.“ so berichtet Wikipedia, Thema: Luftballon.

Links zu diesem Themenbereich:

„Mit Luftballons gegen Plastikmüll?“, schutzstation-wattenmeer.de, 08.07.2015
„Mit Luftballons gegen Plastikmüll?“, meeresakrobaten.de, 09.07.2015
„Rainer.Schulz.Wattenmeer“, 11.07.2015

„12.589 Unterstützer/innen für ein Verbot von Einweg-Plastiktüten in Deutschland !“, AB, 19.03.2015
„Angelika Beer – Petition: „Plastikbedrohung im Meer stoppen! Gebührenfreie Müllentsorgung in den Häfen der Nordsee ermöglichen!“ unterschrieben „, AB, 14.02.2015
„Landtag unterstützt geschlossen eine Initiative der Bundesregierung zur Reduzierung der Meeresverschmutzung“, AB, 19.02.2015
„Plastiktüten – Länger Müll als Produkt“, AB, 03.03.2015
„Angelika Beer und Andreas Halle im „Schattenblick“ – GEGENWIND/621: Die Lösung des Plastikmüll-Problems als Aufgabe der Politik“, AB, 04.02.2015
„Was macht eigentlich die Politik, um das Problem Plastikmüll zu entschärfen?“, AB, 14.12.2014
„Verbot von dünnwandigen Einmal-Plastiktüten; hierzu Änderung der EU-Richtline 94/62/EG“, Antrag der PIRATEN vom 20.05.2014

„Tag der offenen Tür im Landtag – PIRATEN laden zur Crypto-Party“, AB, 01.07.2015


Angelika Beer bei Twitter:
Twitter

Parlamentarischen Netzwerkes fr Konfliktprvention

Mehr Demokratie
Mehr Demokratie

Mehr Demokratie