Nov 13 2011

10th Congress on European Security and Defence, Berlin, Noevember 2011

Abgelegt 15:18 unter Allgemein

Auch in diesem Jahr nahm Angelika Beer, Chair Parliamentarians Network for Conflict Prevention (EWI) und sicherheitspolitische Expertin an der 10. Europäischen Sicherheits- und Verteidigungs Konferenz in Berlin teil. Am 2. Konferenztag war sie auf dem Podium, gemeinsam mit Dr. Karl von Wogau, dem Bundestagsabgeordneten Joachim Spatz und Dr. Werner Walter. Der Schwerpunkt der Kontroverse lag bei der Frage von Rüstungsexporten in Drittländer. Angesichts der überaus brisanten Entscheidung der Bundesregierung, Leopard Panzer nach Saudi Arabien liefern zu wollen, ein spannendes Thema. Angelika Beer sprach sich für transparente und strenge Rüstungsexportregeln aus und kritisierte den jüngsten Versuch der Bundesregierung, eine Verschärfung der EU bei dem Export von Dual Use Gütern zu verhinden. Ferner forderte sie alle EU Mitgliedsstaaten auf, die Verhandlungen zum ATT (Arms Trade Treaty) der Vereinten Nationen zu stärken. Die UN will den Waffenhandelskontrollvertrag 2012 verabschieden. Mehr Informationen zu der Konferenz gibt es unter folgendem Link:Sicherheitskonferenz


Angelika Beer bei Twitter:
Twitter

Parlamentarischen Netzwerkes fr Konfliktprvention

Mehr Demokratie
Mehr Demokratie

Mehr Demokratie