Mrz 03 2017

Demo am 03.03.2017 gegen Rassismus – Rund 400 Demonstranten gegen AfD-Veranstaltung in Aukrug

Hinweis: „Das Problem heißt Rassismus und es ist hausgemacht!“, NEWS, proasyl.de, 03.03.2017

UPDATE 05.03.2017:
„[SH] Es gibt kein ruhiges Hinterland – 400 Leute stören AfD in Aukrug“, linksunten.indymedia.org, 05.03.2017 (KLICK)
„[HL] AfD-Wahlkampfauftakt wird zum Spießrutenlauf“, linksunten.indymedia.org, 03.03.2017

Update 03.03.2017 20.00 Uhr:
Angelika Beer, Mitglied beim „Bündnis gegen Rechts Neumünster“ und im „Verein für Toleranz und Zivilcourage e.V.“, war natürlich vor Ort. Begeistert berichtet sie, dass so viele Aukruger mitdemonstriert haben. Viele der Rechten, die an der Veranstaltung der AfD teilnahmen, trugen Freiwild T-Shirts und Kleidung mit anderen Symbolen der rechten Szene. Bedauerlich findet sie es, dass der DGB nach Absage der AfD-Veranstaltung in Kiel, nicht zur Demonstration in Aukrug aufrief.

„Protest gegen AFD-Veranstaltung in Aukrug“, shz.de – Nachrichten aus Schleswig-Holstein, youtube.com, 03.03.2017
→ Laut einem TWITTER-Eintrag der Antifa-Neumünster – #Aukrug: „AfDler greifen im Park mit Teleskopschlagstöcken Linke an, werden von Cops evakuiert.“
„Rund 400 Leute protestieren in Aukrug gegen AfD“, ndr.de, 03.03.2017
„Mit Video: Hunderte Demonstranten bei AfD-Wahlkampfveranstaltung“, shz.de, 03.03.2017
„400 demonstrierten in Aukrug: Vier Festnahmen“, kn-online.de, 03.03.2017
„Polizeidirektion Neumünster170303-4-pdnms Demonstrationsgeschehen in Aukrug“, focus.de, 03.03.2017

UPDTE 03.03.2017:
AfD jetzt am Freitag in Aukrug – es bleibt dabei!!!

→ Die AfD mit Frauke Petry soll sich in Hohenweststedt um 19.30 in einem Gasthof direkt am Bahnhof treffen.? Das „Bündnis gegen Rechts Neumünster“ überlegt, sich zu einer Gegenkundgebung in Hohenweststedt zu versammeln – und/oder um 19 Uhr in Aukrug zu sein – wohl 19 Uhr Aukrug.

Absage Demo AfD in Kiel vom DGB: „Den Kolleginnen und Kollegen, die in Aukrug ein Zeichen für Demokratie und Toleranz setzen wollen, wünschen wir viel Erfolg.“
„Wahlkampfauftakt der AfD in der Landeshauptstadt verhindert. Partei will auf einen Gasthof in Aukrug ausweichen. Proteste in Kiel wurden abgesagt.“, Pressemitteilung, agr-sh.de, 02.03.2017: „All jenen, die sich am Freitag nach Aukrug aufmachen oder bereits am Donnerstag in Lübeck ihren Ärger auf die Straße tragen, wünschen wir viel Erfolg und einen gelungenen Protest.“

„[Aukrug] Petry verpiss dich – Kein Raum der AfD! | Aktionskarte“, linksunten.indymedia.org, 02.03.2017

„Massiver Protest gegen Frauke Petry in Lübeck“, shz.de, 02.03.2017
„Pfeifkonzert für Frauke Petry – AfD unter sich“, ln-online.de, 02.03.2017

UPDATE 01.03.2017 – 20:00 Uhr:
Demo am 03.03.2017 gegen Rassismus – 18:00 bis 19:00 Uhr in 24613 Aukrug, Landgasthof Tivoli

Tivoli Aukrug, facebook.com/Tivoli.Aukrug
„AfD-Veranstaltung Bundesvorsitzende – Petry weicht nach Aukrug aus“, kn-online.de, 01.03.2017: „Die Rechtspopulisten weichen mit der Auftaktveranstaltung zum Landtagswahlkampf nun an diesem Freitag nach Aukrug in den Landgasthof Tivoli aus.“ (KLICK)
„Nach Protestankündigung – Nord-AfD muss mit Petry nach Neumünster umziehen“, abendblatt.de, 02.03.2017

Auf dem Laufenden bleiben: Aufstehen gegen Rassismus Schleswig-Holstein, DGB Region KERN, antifa-kiel.org

„Lübeck/Kiel AfD startet Wahlkampf mit Petry“, ln-online.de, 27.02.2017
„Unsere Alternative heißt Weltoffenheit! – Kundgebung für Weltoffenheit und Solidarität“, Aufruf des DGB in Lübeck, sh-suedost.dgb.de,

UPDATE 01.03.2017:
Demo am 03.03.2017 gegen Rassismus – 18:00 bis 19:00 Uhr in Kiel
„Proteste: Ausweichquartier gesucht für AfD-Chefin Frauke Petry“, shz.de, 28.02.2017: “ Spätestens am heutigen Mittwochmorgen soll der Ausweichort benannt werden. So oder so: Mit Gegenprotesten ist auf jeden Fall zu rechnen, auch für das Schloss hatten AfD-Gegner bereits zu Demonstrationen aufgerufen.“
„AfD-Auftritt in Kiel – Frauke Petry muss sich eine neue Bühne suchen“, kn-online.de, 28.02.2017: „Nord-Geschäftsführer Frank Hornschu kündigte bereits an, dass man gegebenenfalls auch an einem anderen Ort demonstrieren werde.“

UPDATE 28.02.2017:
Demo am 03.03.2017 gegen Rassismus – 18:00 bis 19:00 Uhr vor dem Kieler Schloß – wohl nicht mehr!
„Frauke Petry muss sich eine neue Bühne suchen“, kn-online.de, 28.02.2017
„Wahlkampf im Kieler Schloss: AfD muss nach alternativer Bühne für Frauke Petry suchen“, shz.de, 28.02.2017

„Nazis treten in Schleswig-Holstein nicht an“, neues-deutschland.de, 28.02.2017

27.02.2017:
Demo am 03.03.2017 gegen Rassismus – 18:00 bis 19:00 Uhr vor dem Kieler Schloß
Wir wollen wieder ein Zeichen für ein weltoffenes, demokratisches, buntes Schleswig-Holstein setzen.
Wir wollen der auf Angst, Spaltung und rassistischer Ausgrenzung setzenden AfD, die am 3. März, um 19:00 Uhr, im Kieler Schloß ihren Landtagswahlkampf eröffnen will, entgegentreten.“ → AUFRUF vom DGB

Auch die ANTIFA-KIEL ruft auf: „[Kiel] MAKE RACISTS AFRAID AGAIN. Kein Schloss für Petry – den AfD-Wahlkampf zum Desaster machen!“. Vor drei Monaten wurden die Schloss-Betreiber_innen bereits in einem Offenen Brief vom Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus“ zur Ausladung der AfD aufgefordert.
Am 02.03.2017 in Lübeck: „[HL] Solidarisch gegen den Hass – Kein AfD-Wahlkampfauftakt mit Frauke Petry“


Angelika Beer bei Twitter:
Twitter

Parlamentarischen Netzwerkes fr Konfliktprvention

Mehr Demokratie
Mehr Demokratie

Mehr Demokratie