Mai 18 2016

Abschiebungen über Rostock-Laage – „Keine demokratische Kontrolle durch die Öffentlichkeit“

UPDATE 19.05.2016:
→ Pressemitteilung – „Brandbrief an Bundesregierung“, proasyl.de, 19.05.2016
„Brief an Bundesinnenminister de Maizière, Bundesarbeitsministerin Nahles und Bundesjustizminister Maas“, proasyl.de, 19.05.2016
„Neue Asylpraxis beim BAMF: Immer mehr Syrerinnen und Syrer kriegen „nur“ subsidiären Schutz“, proasyl.de, 19.05.2016

Offenerbrief-frsh

„Die Flüchtlingsräte der drei Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Hamburg kritisieren in einem offenen Brief an die Innenminister der drei Länder die ersten Sammel-Abschiebungen über den Flughafen Rostock-Laage am 10. Mai 2016 und den zwei darauf folgenden Tagen. „Es ist schockierend, dass diese Abschiebung unter Ausschluss jeder Form der Öffentlichkeit stattgefunden hat,“ so Ulrike Seemann-Katz, Vorsitzende des Flüchtlingsrat MV.“

„Keine demokratische Kontrolle durch die Öffentlichkeit“, frsh.de, 17.05.2016
Offener Brief an die Innenminister der Länder Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein sowie den Innensenator der Hansestadt Hamburg“, frsh.de, 17.05.2016

„Flüchtlingsrat fordert Schutz vor Korruption“, kn-online.de, 17.05.2016 – 21:47 Uhr
„Zum Umgang mit Diskriminierungsfällen in der Polizeischule Eutin“, frsh.de, 18.05.2016
„Für eine moderne, vielfältige Verwaltung in Schleswig-Holstein“, landtag.ltsh.de, 06.11.2013

→ Bericht zum EU-Türkei Deal: „Bietet die Türkei wirklich einen effektiven Zugang zum Asyl?“, proasyl.de, 17.05.2016


Angelika Beer bei Twitter:
Twitter

Parlamentarischen Netzwerkes fr Konfliktprvention

Mehr Demokratie
Mehr Demokratie

Mehr Demokratie