Aug 11 2015

Angelika Beer fordert eine neue Entspannungs- und Friedenspolitik

Logo-AG-Friedenspolitik

(Foto: wiki.piratenpartei.de)

Radio LORA München führte ein Interview mit Angelika Beer, Landtagsabgeordnete der PIRATEN in Schleswig-Holstein und Mitglied des „Parlamentarischen Netzwerks für Nukleare Abrüstung und Nichtverbreitung“, PNND, und wollte wissen, ob „das bloße betroffenheitsselige öffentliche Erinnern zum 70. Jahrestag von Hiroshima und Nagasaki nicht ziemlich unglaubwürdig ist, wenn gleichzeitig mit auch nuklearer Abschreckung noch immer blendende Geschäfte gemacht werden und die Beziehungen auf Supermächte auf einem Tiefpunkt angenommen sind.“ Hier können Sie das Interview nachhören: KLICK.

Lesen Sie auch:

„Jetzt mal im Ernst“, Bürgerradios und freie Radios bilden die dritte Säule in der Medienlandschaft, Zum Beispiel Radio NORA, ein Beitrag von Katharina Riehl

„70 Jahre nach den Atombombenabwürfen auf Hiroshima und Nagasaki – Gedenken reicht nicht!“, AB, 05.08.2015


Angelika Beer bei Twitter:
Twitter

Parlamentarischen Netzwerkes fr Konfliktprvention

Mehr Demokratie
Mehr Demokratie

Mehr Demokratie