Mai 04 2015

Aufruf vom „Runden Tisch für Toleranz und Demokratie Neumüster“: Neumünster – kein Ort für Nazis!

NEU: Nazis am Samstag, 2. Mai 2015, in Neumünster – und der Widerstand vom Verein für Toleranz & Zivilcourage e. V. Neumünster auch:

Demo2may15

Der „VEREIN FÜR TOLERANZ UND DEMOKRATIE NEUMÜNSTER“, 02.05.2015: Keine Stimme für NPD und AFD! – (Foto: privat)

SAM_1772 - Kopie

Nazis machen Wahlkampf für Mark Michael Proch (Kandidat für die Oberbürgermeisterwahl jetzt am 10. Mai in Neumünster), 02.05.2015 – (Foto: privat)

Der geplante Neonazi-Aufmarsch am 3. Mai fiel aus. Viele Rechte fuhren zum falschen Bahnhof. „Versammlungsleiter fehlt – keine Demo am Hauptbahnhof“, berichtet der Schleswig-Holsteinige Zeitungsverlag am 03.05.2015 in: „Neonazis komplett in Gewahrsam genommen“.

25. April 2015:
„Die Kandidatur eines NPD-Vertreters (Mark Michael Proch) zu den aktuellen Oberbürgermeister-Wahlen darf nicht dazu führen, dass das öffentliche Auftreten von Nazis zum normalen Straßenbild unserer Stadt gehört. Es darf nicht sein, dass Nazis aus Neumünster und der Region den OB-Wahlkampf missbrauchen, um ihre verfassungsfeindliche Propaganda, ihre rassistische Hetze gegen „Ausländer“, insbesondere gegen die Aufnahme von Flüchtlingen in unserem Land, missbrauchen, ohne dass ihnen die demokratisch gesinnten Menschen dieser Stadt entgegen treten und die „Rote Karte“ zeigen!“ Da zu fordert der Aufruf vom RT Neumünster-25.04.2015 auf.
„Wie zuletzt im Kommunalwahlkampf vor zwei Jahren fordert der Runde Tisch dazu auf, die Wahlkampfstände der NPD in der Innenstadt aktiv zu stören. Über den Auftritt der NPD empörte Bürger könnten ihren Protest zum Beispiel mit Trillerpfeifen zum Ausdruck bringen, in dem sie die Hetzreden und das Trommeln der Neonazis übertönen.“, berichtet der HOLSTEINISCHE COURIER am 23.04.2015 in: „ Keine Stimme für Neonazis“.

Links zu diesem Themenbereich:
Runder Tisch für Toleranz und Demokratie in Neumünster
OB-Wahl in Neumünster: Das müssen Sie wissen, HOLSTEINISCHEr COURIER, 23.04.2015

Angelika Beer: NPD Kandidat – Eine Herausforderung für alle Demokraten in und um Neumünster, AB, 27.03.2015
Angelika Beer: Es geht wieder los – Neue NPD-Flyer gegen Flüchtlinge in Neumünster, AB, 02.03.2015
Bestätigt: SHEGIDA in S-H nur mit NPD, AB, 03.02.2015
Angelika Beer – SHEGIDA/PEGIDA online vernetzt in SH, AB, 27.01.2015
Eindeutige Zurückweisung des Neonazis Proch, AB, 10.12.2014
“Hooligans gegen Satzbau” – Neonazis bekommen Hilfe bei der deutschen Sprache, AB, 24.04.2015


Angelika Beer bei Twitter:
Twitter

Parlamentarischen Netzwerkes fr Konfliktprvention

Mehr Demokratie
Mehr Demokratie

Mehr Demokratie