Mrz 16 2015

Angelika Beer – „Landesparteitag 2015.1: Wohin geht die Fahrt?“ – und neue Programmanträge angenommen

LPT1 2015

Andreas Halle und Angelika Beer stellen die drei Programmanträge vor

13

Angelika Beer, PIRATEN – (Foto: Uli König)

In Neumünster trafen sich am Wochenende, 14. + 15. März 2015, die Piraten aus Schleswig-Holstein zu einem program- matischen Landesparteitag: Landesparteitag 2015.1: Wohin geht die Fahrt?. Unter anderem wurde eine Wahlpro- grammkommission gewählt, die aus neun Mitgliedern besteht. Weiterhin „lehnten sie es ab, in Schleswig-Holstein Castor-Behälter mit wiederaufbereitetem Atommüll aus Großbritannien aufzunehmen“, berichtet der NDR, 15.03.2015, in: „Nord-Piraten: „Mehr auf die Straße gehen“. Zwei Programmanträge von Angelika Beer wurden angenommen:

Der Wolf ist in Schleswig-Holstein willkommen
Kein Endlager für Atommüll

Der Antrag: Verbot von Tieren in Zirkussen und fahrenden Betrieben – wurde als Positionspapier, ohne das Ziel: „Zirkus ohne Tiere“, verabschiedet.

Mehr zu den Themen der Anträge:
Angelika Beer: Stufenweise generelles Verbot für Tiere in Zirkusunternehmen
Der Wolf gehört in unsere Natur !

Zwischenlager in Brunsbüttel – Politische Ratlosigkeit
Angelika Beer: Brunsbüttel – ein atomarer Albtraum!
Angelika Beer: Für eine gemeinsame Atommüll-Lösung muss Vertrauen geschaffen werden
Jetzt 102 stark beschädigte Atommüllfässer in Brunsbüttel!
3. Jahrestag des Fukushima-GAUs: Energiewende jetzt umsetzen!
Angelika Beer unterstützt Anzeigenaktion: FUKUSHIMA 4 JAHRE • TSCHERNOBYL 29 JAHRE • Atom-Geschäfte »bis in alle Ewigkeit«?


Angelika Beer bei Twitter:
Twitter

Parlamentarischen Netzwerkes fr Konfliktprvention

Mehr Demokratie
Mehr Demokratie

Mehr Demokratie