Mrz 05 2015

Angelika Beer: Stufenweise generelles Verbot für Tiere in Zirkusunternehmen

Abgelegt 17:35 unter Piratenpartei,Tierschutz

„Auf Einladung der Fraktion der Piraten trafen sich diese Woche Experten zu einen Runden Tisch über das Thema Tierschutz im Kieler Landeshaus. „Ich war überrascht über die Einigkeit der Anwesenden in diesem Punkt„, sagte Angelika Beer, tierschutzpolitische Sprecherin der Piraten. Es sei nun Aufgabe ihrer Partei, einen Weg zu suchen, um stufenweise ein generelles Verbot für Tiere in Zirkusunternehmen durchzusetzen.“, berichtet die Schleswig-Holsteinische Landeszeitung heute: „SH-Initiative für Verbot von Zirkustieren – und weiter: „Nicht nur Wildtiere, sondern auch alle anderen Tiere können im Zirkus nicht artgerecht gehalten werden, weil sie ihren natürlichen Bedürfnissen nicht nachkommen können“, begründet Holger Sauerzweig-Strey, Vorsitzender des Tierschutzbundes in Schleswig-Holstein, den neuen Ansatz.“

FullSizeRender

Angelika Beer und Holger Sauerzweig-Strey auf der Veranstaltung zum Runden Tisch „Tierheime am Limit!“ am 2. März 2015 im Schleswig-Holsteinischen Landtag

Angelika Beer setzt auf eine Diskussion mit allen Kommunen und Veterinärämtern, um sich auf ein gemeinsames Vorgehen zu einigen. Vorrangig sei die Durchsetzung des Wildtierverbots auf Basis der Bundesratsinitiative. „Ich kann mir als Übergangsregelung zum generellen Verbot auch eine Positivliste vorstellen“, so Beer. Darauf könne vermerkt werden, welche Ausnahmen es – etwa bei domestizierten Tieren wie Pferden oder Hunden – vorerst noch geben könne. „Die Bürger müssen für das Thema sensibilisiert werden, allein das kann viel bewirken.“

Initiative zur Kastration von Katzen in Schleswig-Holstein
Einladung zum Runden Tisch „Tierheime am Limit!“
Angelika Beer – Tierheime am Limit, jedes zweite vor der Pleite?
Ministerpräsident ehrt engagierten Tierschützer
SPD-fuer-Wildtierverbot-im-Zirkus, Mediatek Frontal21


Angelika Beer bei Twitter:
Twitter

Parlamentarischen Netzwerkes fr Konfliktprvention

Mehr Demokratie
Mehr Demokratie

Mehr Demokratie