Feb 20 2015

Angelika Beer: Ideologisch geführte Debatten verhindern dringend notwendige Kompromisse

Eine neue strategische Ausrichtung der Ernährungswirtschaft in Schleswig-Holstein soll geschaffen werden. Die große Anfrage der SPD: „Ernährungswirtschaft in Schleswig-Holstein„, Drucksache 18/2136, wurde zwischen den Vertretern der Landesregierung und denen der Landtagsabgeordneten von CDU und FDP kontrovers diskutiert.
Piraten prangern ideologische Konfrontation an. Angelika Beer (Piraten) argumentierte in dieselbe Richtung – wie Minister Robert Habeck und die Landesregierung – , wandte sich aber gegen die „ideologisch“ geführte Debatte. Schwarz-Gelb auf der einen und Rot-Grün-Blau auf der anderen Seite würden von sich jeweils behaupten, dass ihre Meinung die richtige sei. Dabei werde ein Kompromiss von vornherein unmöglich gemacht, so Beer, dokumentiert Plenum_Online.


Angelika Beer bei Twitter:
Twitter

Parlamentarischen Netzwerkes fr Konfliktprvention

Mehr Demokratie
Mehr Demokratie

Mehr Demokratie