Jan 21 2015

Angelika Beer: Das Urteil ändert nichts am politischen Willen

Zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts zur Ausweisung der Flächen für die Errichtung von Windkraftanlagen in Schleswig-Holstein erklärt Angelika Beer, energiepolitische Sprecherin der Piratenfraktion im Landtag: „Das OVG-Urteil ändert zunächst einmal nichts am politischen Willen, erneuerbare Energien und insbesondere Windenergie weiter zu fördern. Die Energiewende bleibt auch weiterhin das Ziel. Sie ist die konsequente Antwort auf den Ausstieg aus der Nutzung der Atomkraft.“ – Pressestatement

„Positiv ist die jetzt gezeigte Informationspolitik des Ministerpräsidenten, der die Wichtigkeit des Themas erkannt hat und möglichst partei- und fraktionsübergreifend Lösungen finden will. Wenn er dies beibehält, hat er die Unterstützung der Piraten.“

22.01.2015:
„Sprießen Anlagen dort aus dem Boden, wo das per Bürgerentscheid abgelehnt wurde? Das Urteil des Oberverwaltungsgerichts zur Ausweisung von Windenergieflächen hat solche Sorgen genährt, nachdem der Windkraft-Ausbau in den letzten zwei Jahrzehnten mit tendenziell steigender Akzeptanz vorankam.“, berichtet heute der shz.de.


Angelika Beer bei Twitter:
Twitter

Parlamentarischen Netzwerkes fr Konfliktprvention

Mehr Demokratie
Mehr Demokratie

Mehr Demokratie