Sep 01 2014

Krisengipfel für Schleswig-Holstein! Land darf Kommunen und Flüchtlinge nicht im Stich lassen!

Abgelegt 15:01 unter Demokratie,Migration & Flucht

Das Prozedere des Innenministers, Andreas Breitner, kennen wir schon: er fordert die Bundesregierung zum Handeln auf, fordert einen Krisengipfel zur aktuellen Flüchtlingssituation – und macht damit Schlagzeilen. Angelika Beer, die in den letzten Wochen Kreise und Kommunen besucht hat, um deren Sorgen im Hinblick auf die steigende Zahl von Flüchtlingen aus Kriegs- und Krisengebieten zu erfahren, will nicht akzeptieren, dass IM Breitner sich auf den nicht handelnden Bund zurückzieht. Hier geht es zur Pressemitteilung von Angelika Beer KLICK. Darin fordert sie einen sofortigen Krisengipfel in Schleswig-Holstein unter Beteiligung aller Betroffenen und Zuständigen. Die Flüchtlinge und Kommunen brauchen jetzt die Unterstützung des Landes. Und: Ein Land wie Deutschland, das erstmals offiziell Waffen in Krisenregionen liefert, um Menschenleben im Norden Iraks zu retten, steht in der Pflicht, die Blockaden gegen Flüchtlinge einzureissen.

Ferner sieht Beer einen krassen Widerspruch zu dem von IM Breitner gerade veröffentlichten Bericht „zur menschenwürdigen Unterbringung von Flüchtlingen“ und seinen Überlegungen, Container aufzustellen. Zum Bericht geht es HIER


Angelika Beer bei Twitter:
Twitter

Parlamentarischen Netzwerkes fr Konfliktprvention

Mehr Demokratie
Mehr Demokratie

Mehr Demokratie