Dez 18 2016

Bundesrat stimmt nicht dem Asylbewerberleistungsgesetz zu

Abgelegt 20:56 unter Demokratie,Migration & Flucht

„Der Schlepper“, Nr. 81/82 Winter 2016, ist da:
schlepper1216-2

UPDATE 18.12.2016:

Der Bundesrat hat dem Asylbewerberleistungsgesetz in seiner Sitzung vom 16.12.2016 nicht zugestimmt (KLICK). Das Gesetz wird nicht wie geplant zum 01.01.2017 in Kraft treten.
„Wir begrüßen die Entscheidung des Bundesrats zum Asylbewerberleistungsgesetz!“, Gemeinsame Erklärung von Flüchtlingsrat und PRO ASYL, frsh.de, 16.12.2016 (KLICK)
„Stellungnahme des Bundesrates – Entwurf eines Dritten Gesetzes zur Änderung des Asylbewerberleistungsgesetzes, bundesrat.de, 04.11.2016
„Asylbewerberleistungsgesetz: Bundesrat stoppt geplante Kürzungen für Asylbewerber“, zeit.de, 16.12.2016

15.12.2016: Bundesrat muss morgen weitere soziale Ausgrenzung bei Asylsuchenden stoppen
„Der Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein begrüßt, dass nach Verlauten die Kieler Landesregierung dem aktuellen Gesetzentwurf zum Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) im Bundesrat nicht zustimmen wird. Schon am kommenden Freitag, 16.12.2016, soll der Bundesrat über das dritte Gesetz zur Änderung des AsylbLG endgültig abstimmen (BR-Drs 713/16). Die Vorlage sieht eine nochmalige gravierende Kürzung der AsylbLG-Leistungen vor!“
Landesflüchtlingsräte und PRO ASYL fordern: „Bundesrat muss weitere soziale Ausgrenzung stoppen!“, frsh.de, 15.12.2016 (KLICK)
„PRO ASYL und die landesweiten Flüchtlingsräte appellieren: Bundesrat muss weitere soziale Ausgrenzung stoppen!“, Pressemitteilung, proasyl.de, 15.12.2016

„TOP 37: Integrationsgesetz des Bundes umsetzen: „3+2 Regelung“ für Ausbildungsverhältnisse muss auch in der Praxis angewendet werden“, zu Protokoll gegebene Rede von Angelika Beer, 15.12.2016
„Breites Bündnis fordert: Nein zu Dublin IV!“, angelika-beer.de, 14.12.2016
„FLÜCHTLINGSRAT SH und PRO ASYL – Im Kabinett beschlossener Gesetzentwurf zur Änderung des Asylbewerberleistungsgesetzes der Bundesregierung ist abzulehen“, angelika-beer.de, 22.09.2016

Parlamentarische Initiativen von Angelika Beer (PIRATEN), angelika-beer.de


Angelika Beer bei Twitter:
Twitter

Parlamentarischen Netzwerkes fr Konfliktprvention

Mehr Demokratie
Mehr Demokratie

Mehr Demokratie