Jul 16 2013

Ehsan Abri wurde heute von Neumünster nach Lübeck verlegt – wir bleiben wachsam

Seit der Aussetzung der Abschiebung von Ehsan Abri über Ungarn in den Iran am 24. Juni ist er nunmehr geduldet, hatte eine Anhörung – und viele Kontakte zu Menschen, die sich von Anfang an gegen seine Abschiebung engagiert haben. Angelika Beer und Peter Matthiesen waren auch heute morgen bei ihm in der zentralen Flüchtlingsaufnahme in Neumünster, um sich zu vergewissern, dass im Hinblick auf die Verlegung nach Lübeck keine Komplikationen auftreten.

Was für ein Tag! Im Juni noch wurde er verlegt vom Abschiebeknast in Rendsburg zur JVA Lübeck, um ihn morgens vom Flughafen Hamburg abzuschieben. Heute kann er sich frei bewegen und wir sind sicher, dass er in Lübeck neue Freunde finden wird. Denn eins ist allen Unterstützern klar: die Durchsetzung des Bleiberechts als politisch Verfolgter bei uns ist längst noch nicht erreicht. Und deswegen auch an dieser Stelle das Versprechen, das wir ihm heute morgen gegeben haben: Wir werden weiterhin wachsam sein!


Angelika Beer bei Twitter:
Twitter

Parlamentarischen Netzwerkes fr Konfliktprvention

Mehr Demokratie
Mehr Demokratie

Mehr Demokratie