Mai 01 2013

Den 1. Mai den Gewerkschaften und der Demokratie: Nazis blockieren!

UPDATE: Ein erster Bericht aus PIRATEN-Sicht findet sich HIER, Berichte des SH:Z HIER und HIER.

Laut Schleswig-Holsteinischem Innenministerium hatte die NPD auch in Schleswig-Holstein angekündigt, am 1. Mai. für ihre ausländerfeindliche Ideologie auf die Straße gehen zu wollen. Für die Kommunalwahl am 26. Mai möchte sie damit „Wahlkampf“ machen.

In Neumünster stellt sich ein breites Bündnis dagegen, dem auch die PIRATEN angehören. Sie wollen allerdings nicht unter Parteifahne, sondern vielmehr als Bürgerinnen und Bürger gegen rechts auf die Straße gehen, ganz dem parteiübergreifenden Konsens gegen die NPD entsprechend (wir berichteten).
Dies ist nur eine von vielen Aktionen in der Stadt Neumünster, wo alle demokratischen Parteien gemeinsam gegen ein Erstarken der NPD kämpfen. Vergangenes Jahr hatte die NPD am 1. Mai in Neumünster ihre Wahlampp-Hauptkundgebung abgehalten, die ganze Stadt war dagegen auf die Straße gegangen und hatte die Nazidemo gestoppt, ebenso noch einmal vier Tage später am 5. Mai.
In diesem Jahr hat die NPD allein in Neumünster 22 Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl aufgestellt. Deshalb findet ein Treffen von Demokratinnen und Demokraten aus allen Kreisen, in denen die NPD antritt, demnächst in Neumünster statt.


Angelika Beer bei Twitter:
Twitter

Parlamentarischen Netzwerkes fr Konfliktprvention

Mehr Demokratie
Mehr Demokratie

Mehr Demokratie