Mai 31 2016

Hinweis – Atom-Energie-Newsletter von „Internationale Ärzte für Verhütung des Atomkrieges (IPPNW)“ vom 30.05.2016

IPPWN
Am 27.05.2016 besuchte US-Präsident Barack Obama Hiroshima (KLICK) – eine Entschuldigung formulierte er nicht. „Die Anerkennung, dass die inakzeptablen humanitären Folgen von Atomwaffen ihre Ächtung und Abschaffung dringend notwendig machen, wäre zum jetzigen Zeitpunkt ein wichtiges Signal“, sagt Dr. Alex Rosen, stellvertretender Vorsitzender der IPPNW Deutschland.“ → „Massenmord zu planen kann niemals gerechtfertigt werden“, Pressemitteilung, ippnw.de, 27.5.2016 →

„Internationale Ärzte für Verhütung des Atomkrieges – Ärzte in sozialer Verantwortung e.V.“ (IPPNW) geben einen Atom-Energie-Newsletter heraus, den Sie hier bestellen können: KLICK. „Wir fordern als IPPNW nicht nur ein Ende der Atomenergie, sondern eine globale Energiewende hin zu 100% sauberer, friedlicher und regenerierbarer Energieerzeugung in Bürgerhand, gekoppelt mit einem effizienten, bewussten und sparsamen Umgang mit Energie.“

Angelika Beer, umweltpolitische Sprecherin der Piratenfraktion  und Förderin vom IPPNW (KLICK),  ist eine der Unterzeichner von der Anzeige des IPPNW zum 10.03.2016: „Angelika Beer: Zum 5. Jahrestag der Nuklearkatastrophe von Fukushima“

„Warum ein Verbot von Atomwaffen überfällig ist“, ippnw.de, 27.05.2016
„Tausende Ärzte fordern von ihren Versorgungswerken Abzug von Investitionen aus Kohle, Öl und Gas“, ippnw.de, 27.05.2016
„IPPNW fordert Einstellung des Ermittlungsverfahrens gegen den bekannten Friedensaktivisten“, ippnw.de, 23.05.2016
„Energiewende in Bürgerhand fördern – Ausstieg aus der Atomenergie in Europa vorantreiben“, ippnw.de, 22.05.2016
„Erklärung – Atomreaktoren in Doel und Tihange mit sofortiger Wirkung stillzulegen“, ippnw.de, 21.5.2016
„Der Zugang von Kindern ohne Papiere zu medizinischer Versorgung in Deutschland, Befunde einer explorativen Studie, ippnw.de, April 2016
„Kriegsparteien sollen sich zur Einhaltung der Genfer Konvention verpflichten“, ippnw.de, 29.04.2016


Angelika Beer bei Twitter:
Twitter

Parlamentarischen Netzwerkes fr Konfliktprvention

Mehr Demokratie
Mehr Demokratie

Mehr Demokratie