Nov 08 2012

Verwilderte Katzen werden in S-H zur „Plage“: Allein letztes Jahr 5224 erschossen

Abgelegt 15:02 unter Allgemein,Tierschutz,Umwelt & Agrar

Verwilderte Katzen werden in Schleswig-Holstein zunehmend zum Problem. Etwa 75.000 herrenlose Tiere werden zur Gefahr für Vögel und Kaninchen. Auch die Tierheime sind überlastet. Aus diesem Grund hat die Abgeordnete Angelika Beer die Landesregierung in einer Kleinen Anfrage um Stellungnahme gebeten. Aus der Antwort des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (MELUR) geht hervor, dass die Landesregierung Katzenhalter über ein Faltblatt auf das Problem aufmerksam machen möchte. Der Abgeordneten Beer ist das zu wenig.

Ein Bericht dazu findet sich in der heutigen Ausgabe der sh:z, der auch online nachgelesen werden kann: KLICK!

Zudem ist ein Kommentar dazu erschienen: KLICK!

Die Kleine Anfrage der Abgeordneten Angelika Beer sowie die Antwort der Landesregierung sind hier abrufbar: KLICK!


Angelika Beer bei Twitter:
Twitter

Parlamentarischen Netzwerkes fr Konfliktprvention

Mehr Demokratie
Mehr Demokratie

Mehr Demokratie