Jun 01 2016

Neuregelung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) – Energiewende wird ausgebremst

Abgelegt unter Energiewende,Umwelt & Agrar

UPDATE 02.06.2016:
„EEG-Reform – War’s das mit dem Windkraftausbau?“, kn-online.de, 01.06.2016
„Energie-Gipfel: Nord-Windkraft wird gedrosselt“, ln-online.de, 01.06.2016

Alle parlamentarischen Initiativen von Angelika Beer

energiewende2
Beim gestrigen Treffen von Bund und Ländern im Bundeskanzleramt konnte keine endgültige Neuregelung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) getroffen werden. Am 08.06.2016 solle der Gesetzentwurf jedoch im vom Kabinett beschlossen werden werden. Laut Merkel sei die EEG-Novelle auf gutem Weg.

Gegen das von der Bundesregierung geplante Bremsen der Energiewende protestierten 50 Greenpeace-Aktivisten gestern Abend in Berlin: „Greenpeace: Energiewende bremsen heißt Klimaversprechen verraten“. „Greenpeace kritisiert EEG-Reform“. Eine von ihnen in Auftrag gegebene Studie: „KURZANALYSE ZUR STROMERZEUGUNG BEI NETZBEDINGTER AB REGELUNG ERNEUERBARER ENERGIEN“ wurde gestern veröffentlicht. Nach Angaben der schleswig-holsteinischen Landesregierung werden rund acht Prozent des gesamten Ökostroms «abgeregelt», so berichtete SHZ.de am 31.05.2016 in: „Greenpeace: Kohlekraftwerke «verstopfen» Stromnetze“.
Angelika Beer, umweltpolitische Sprecherin der Fraktion der PIRATEN, hat zu diesem Themenbereich eine Kleine Anfrage gestellt: „Windenergie – Überkapazitäten und Ausgleichszahlungen“ und hier die Pressemitteilung von Dr. Patrick Breyer: „Habecks versprochene Windkraft-Bremse entpuppt sich als Luftnummer“. → Weiterlesen »

« Aktuellere Einträge


Angelika Beer bei Twitter:
Twitter

Parlamentarischen Netzwerkes fr Konfliktprvention

Mehr Demokratie
Mehr Demokratie

Mehr Demokratie