Mrz 28 2014

Kastration von Katzen: Frühling beginnt, Paarungssaison läuft an

Abgelegt unter Allgemein,Tierschutz

Wie Anfang des Monats bereits berichtet, hatten die PIRATEN eine Bezuschussung der Kastration von Katzen beantragt, um die unkontrollierte Vermehrung von Katzen mit ihren verheerenden Folgen auf das gesamte Ökosystem auszubremsen.

Der Verein „Straßentiger Nord“ ist in der Sache bereits aktiv und führte eine „Kastrationswoche“ durch (PDF), bei der über 200 Katzen kastriert werden konnten. Mit einer Katzenpyramide (PDF) soll das Problem verdeutlicht werden: Der Frühling kommt, die Paarungssaison steht vor der Tür.

Mrz 23 2014

Europas Radikale Rechte: Infoveranstaltung am 31. März in NMS

Im Hinblick auf die bevorstehende Europawahl am 25. Mai lädt das Bündnis gegen Rechts zusammen mit der Kreisschülervertrettung und der SV der Holstenschule Neumünster zu einer Veranstaltung unter dem Titel „Europas Radikale Rechte. Bewegungen und Parteien auf den Straßen und in Parlamenten“ ein (PDF).

Gemeinsam wollen wir mit dem unabhängigen Journalisten Andreas Speit, der Mitherausgeber des Buches „Europas Radikale Rechte“ ist, über die Strategien der rechtsextremen und rechtspopulistischen Partei – nicht nur in Deutschland – informieren und diskutieren. Wir rufen dazu auf, sich an der Wahl zum Europaparlament am 25. Mai 2014 zu beteiligen und die Stimme jenen Parteien zu geben, die sich eindeutig gegen Rassismus, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit positionieren!

Mrz 23 2014

Internationaler Tag gegen Rassismus am 21. März: Auch bei uns!

UPDATE: Rund um den internationalen Tag gegen Rassismus fanden zahlreiche Veranstaltungen im ganzen Land statt. So z.B. in Neumünster die Aktion „5 vor 12“. Ein breites Bündnis rief auf: „Setzen wir am diesjährigen Internationalen Tag gegen rassistische Diskriminierung gemeinsam ein starkes Zeichen gegen Rassismus und Rechtspopulismus!“ – Der SHZ berichtete. Weiterlesen »

Mrz 22 2014

Auch in Europa ist Wasser ein Menschenrecht!

Abgelegt unter Allgemein,Energiewende

Zum Weltwassertag am 22. März wendet sich die Abgeordnete Angelika Beer gegen die weltweit fortschreitende Privatisierung der Trinkwasserversorgung. Insbesondere wendet sie sich gegen die aktuelle Diskussion, die Energieabhängigkeit Deutschlands durch Fracking sicherzustellen. Zur vollständigen Erklärung geht es hier: PMWeltwassertag2014

Mrz 21 2014

Beer: Rassistisch motivierte Gewalttaten konsequent aufklären!

Zum internaitonalen Tag gegen Rassismus fordert die Abgeordnete der Piraten den Innenminister Schleswig-Holsteins auf, sich aktiv an der Aufklärung rassistisch motivierter Gewalttaten – auch rückwirkend – zu beteiligen. Das sind wir den Opfern und Hinterbliebenen der NSU-Mordserie schuldig. Zur Erklärung geht es hier mit einem Klick: PM2014-3-21

Mrz 21 2014

Piraten in Brüssel: Europäische Piratenpartei gegründet

Abgelegt unter Allgemein,Piratenpartei

Am 21. März 2014 hat sich in Brüssel die Europäische Piratenpartei PPEU konstituiert. 400 Mitglieder aus 17 Ländern wählten die schwedische Europaabgeordnete Amelia Andersdotter zur Vorsitzenden. Als stellvertretende Vorsitzende wurden Piratin Martina Pöser (Deutschland) und Maxime Rouquet (Frankreich) gewählt. Die Spitzenkandidatin der deutschen Piraten zur Europawahl, Julia Rehder, hielt dazu eine programmatische Rede.

Mrz 21 2014

Rückblick auf März-Plenum: Regierung schlampt bei NSU-Aufklärung

Im Mittelpunkt der diesmonatigen Plenarwoche standen für Angelika Beer neben der Debatte um Wohnraumversorgung für Flüchtlinge die Erkenntnisse über und die Konsequenzen aus den Aktivitäten des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) in Schleswig-Holstein (Rede auf Youtube) – ausgerechnet am diesjährigen Internationalen Tag gegen Rassismus.

Die ausweichende Antwort auf die Große Anfrage der PIRATEN zum NSU (PDF) sei mehr als enttäuschend, so Beer. Wenn die Behörden tatsächlich über keinerlei eigene Erkenntnisse zu den zahlreichen Aktivitäten des NSU-Terrortrios in Schleswig-Holstein gewonnen hätten, sei dies ein weiteres Argument für die Abschaffung des Verfassungsschutzes.

Mrz 20 2014

Gabriel bremst: Energiewende retten! Demo am 22. März in Kiel

Um die Energiewende steht es nicht gut. 3 Jahre nach dem GAU in Fukushima und 28 Jahre nach dem im Tschernobyl ist die GroKo unter Federführung von Wirtschaftsminister Gabriel dabei, die Energiewende auszubremsen und die Kohlekraftwerke am Netz zu lassen.  Weiterlesen »

Ältere Einträge »


Angelika Beer bei Twitter:
Twitter

Parlamentarischen Netzwerkes fr Konfliktprvention

Mehr Demokratie
Mehr Demokratie

Mehr Demokratie