Aug 13 2019

Ein Rocker und Nazi macht Karriere – Peter Borchert im SHZ

Am 12.08. veröffentlicht der SHZ Holsteinische Courier einen langen – lesenswerten – Artikel über „Bandido“ Peter Borchert, der mittlerweile auf nationaler Ebene aktiv ist: Klick: SHZ HC
Die Antifa Neumünster geht davon aus, dass er im Hintergrund auch mit dem Tatoo Laden im Einkaufzentrum Neumünster u.a. zu tun hat.
Ein wichtiger Artikel, denn man muss Nazis ein Gesicht geben. Siehe auch weitere Einträge auf dieser Seite weiter unten.

Jul 07 2019

Naziszene in Neumünster – Schwerpunktthema der taz nord

Der Schwerpunkt der taz nord von Samstag, 6. Juli 2019: in mehreren Artikeln wird die Nazi-Szene in Neumünster analysiert. Dies ist mehr als ein Lesetipp – die umfassenden Zusammenhänge auch zwischen Rocker und Neonazis, dem Aufbau neuer Nazistrukturen von neuen und alt bekannten Nazis in der Region – nicht nur zum Lesen, sondern auch Verbreiten und Archivieren!
Eine Stadt unter Druck: taz
Rechtsextreme etablieren sich – Präsenz im Shopping- Paradies: taz
Umgeben von tauben Ohren: taz
Wo man einander im Blick hat: taz
Braune Bande: taz

Der taz Artikel “ Umgeben von tauben Ohren“ geht unter anderem auf die Zurückweisung der Strafanzeige aus dem Bündnis gegen Rechts gegen die Wahlkampfplakate der NPD ein. Begründung der Staatsanwaltschaft: Den auf den Plakaten verwendeten Formulierungen „Stoppt die Invasion: Migration tötet!“ und „Widerstand jetzt!“ kann ein Aufstacheln zum Hass nicht entnommen werden…StaNPDPlakatMai2019

Wir freuen uns auf die Interkulturelle Woche in Neumünster und insbesondere das Konzert mit Heinz Ratz und Strom und Wasser „1 Million gegen Rechts“ am 20. September 2019! 1MilGegRechts – HeinzRatzOffensivkultur2018
Hier ein Video: Quelle YouTube

Jul 02 2019

Nazis in Neumünster – Rechter Tattoo-Laden in der Holstengalerie

Vor 20 Jahren haben engagierte Demokraten den Kampf gegen Nazis in Neumünster aufgenommen. Brennpunkt war damals der „Club 88“, Club Heil Hitler, mit bundesweiter Bedeutung. Der Club 88 ist mittlerweile geschlossen, aber es gibt eine deutliche Verlagerung der Strukturen von Nazis. Die „Titanic“ eine Kneipe, die inszwischen Treffpunkt der Rechtsextremen ist und Rechtsrock-Konzerte veranstaltet ist nur ein Beispiel. Der Besitzer der Titanic, Micheels, ist bei der letzten Kommunalwahl zusammen mit Marc Proch in den Rat eingezogen. Die NPD konnte ihre Stimmen verdoppeln und hat jetzt Fraktionsstärke.
Der Tattoo Laden in der Holstenstrasse ist umgezogen – hier wurden immer wieder bekannte Nazis gesehen, z.B. der ehemalige Landesvorsitzende der NPD Peter Borchert, der heute noch im Präsidium der „Bandidos“ sitzt. Der Laden ist umgezogen in die Holstengalerie, und hat gleich noch einen zweiten am Großflecken eröffnet.
Der Runde Tisch für Demokratie und Toleranz der Stadt Neumünster (hier sind ca. 40 Initiativen, Organisationen und Parteien Mitglied) verfolgt die aktuelle Entwicklung mit größter Sorge. Hier ein Video zum Runden Tisch von NMS TV: NMSTV
Nicht zuletzt dem Freien Radio Neumünster und dem Autor Andreas Speit ist es zu verdanken, dass zahlreiche Hintergründe dokumentiert wurden. Die Sendung des Freien Radios „Rechter Tattoo-Laden in der Holstengalerie“ vom 18. Juni 2019 kann unter folgendem Link angehört bzw. runtergeladen werden: FreiesRadioNMS
Neumünster „Bunt statt Braun“ – es gibt viel zu tun!
Alle Links zu den bisher erschienenen Artikeln über den Tattoo Laden gibt es hier: BUNTstattBRAUN

Mai 13 2019

Aufruf zur Europawahl! Nationalismus stoppen, Europa verändern!

Der Verein für Toleranz und Zivilcourage Neumünster e.V. wendet sich mit einem Aufruf an die WählerInnen: Keine Stimme den Rectsextremen!
Neumünster hat hier ein Alleinstellungsmal in Schleswig-Holstein: Es kandidiert nicht nur die AfD, sondern auch der NPD Ratsherr Marc Proch auf Platz 9 der NPD Liste.Hier geht es zum Aufruf zur Europawahl
Nationalismus stoppen, Europa verändern

Aufruf zur Europawahl ! null
Am 26.Mai 2019.

Keine Stimme den Rechtsextremen!
In ganz Deutschland setzen sich Menschen gegen Fremdenfeindlichkeit ein und bekennen Tag für Tag Farbe gegen die NPD und die AfD. Wir stehen gemeinsam mit ihnen für einen Kampf gegen Rassismus und für Menschenrechte. Besonders im Wahlkampf zur Wahl des Europäischen Parlaments!
Wir stellen uns gegen eine Ausländer- und Asylpolitik, die Menschen nach ihrer Nützlichkeit für die Wirtschaft beurteilt und ihnen die Gleichberechtigung vorenthält. Wir brauchen eine humane Flüchtlings- und Migrationspolitik. Das Asylrecht soll weiter gestärkt werden. Menschenrechte müssen ungeteilt sein.
Das ist mit der Rhetorik der extremen Rechten in Deutschland und Europa nicht vereinbar. Rassismus beginnt hier bei uns und wir müssen uns dem entgegenstellen. Wir werden nie in der Lage sein, die verschiedenen sozialen Probleme zu lösen, wenn wir nicht die Vielfalt der Gesellschaft verteidigen. Die Bestrebungen der Rassistinnen und Faschistinnen, uns zu spalten, lassen wir ins Leere laufen.
Stehen wir zusammen und kämpfen wir im Wahlkampf gegen die rassistischen Parolen der Rechtsextremen: Für ein solidarisches Europa und ein solidarisches Land, in dem alle Menschen selbstbestimmt leben können und die gleichen Rechte haben.
Wir kämpfen nicht zuletzt gegen den populistischen Stimmenfang und rufen alle Wählerinnen und Wähler zur Unterstützung auf, damit NPD und AfD keine Stimme erhalten. Weder in Neumünster noch anderswo!
ViSdP: Peter Matthiesen Postfach 1245 24502 Neumünster

Mrz 16 2019

Demonstration am internationalen Tag gegen Rassismus am 16.03. – auch in Kiel

Weltweit finden am 16. März 2019 Demonstationen gegen Rassismus und Faschismus anlässlich des Internationelen Tages gegen Rassismus statt. So auch in Kiel. Ab 11:00 Treffen wir uns am Europaplatz, ab 11:15 findet der Markt der Möglichkewiten statt, um 11:30 beginnt die Demonstration! Hier geht es zum Aufruf emo2019-3-16
Auf der Website „Aufstehen gegen Rassismus“ gibt es alle aktuellen Informationen, Hintergründe und bisherige Aktivitäten Aufstehen

Stark vertreten waren die „Omas gegen Rechts.

OmasGegenRechts


Alle Infos findet Ihr au deren Homepage omasgegenrechts-nord.de

Mrz 08 2019

Protest gegen Nazikonzert am 9. März in der Titanic, Neumünster – Treffpunkt 17 Uhr AJZ

Am Samstag, dem 9. März, wird es in der TITANIC ein Konzert mit bekannten „Künstlern“ aus der Nazi-Szene geben, u.a. mit der Stonehammer Band. Die Bekanntmachungen sind unter strenger Geheimhaltung verbreitet worden.
Zeitgleich findet im AJZ ein Auftritt junger Bands statt, das wir unterstützen.
Wir wollen deutlich machen, dass wir uns und die freie Jugendarbeit in Neumünster nicht unter Druck der Nazis setzen lassen.

Die von uns unterstütze Kampagne „Titanic versenken – für mehr Eisberge“ ruft zum Protest auf ab 17:00 Uhr. Hier geht es zum Aufruf und detaillierten Informationen: ProtestTitanic

Dazu treffen wir uns am 9. März gegen 17:00 Uhr vor dem AJZ, ums soloidaritsch zu sein – und uns vondem Vis a Vis stattfindenden Nazi Konzert nicht provozieren zu lasse. Denn Neumünster ist bunt! .
Der Blick nach Rechts berichtet wie folgtBlickNachRechts

Hier der Aufruf zum Nazi-Konzert:
Titanic-9.-März2019

Feb 28 2019

Tolzi lädt ein zur Mitgliederversammlung am 1.3. um 19:00, NMS unser Gast Heinz Ratz „Eine Million gegen Rechts“

Am 1. März um 18:00 Uhr findet im DGB Haus Neumünster die Mitgliederversammlung unseres Vereins für Toleranz und Zivilcourage statt.
Wir berichten von den aktivitäten 2018, blicken nach Vorn und freuen uns, dass Heinz Ratz, „Strom und Wasser“ sein Projekt „Eine Million gegen Rechts“ vorstellen wird.
Hier geht es zur Seite von TOLZI und der Einladung. Und hier findet Ihr Inforamtionen zu dem PROJEKT

Jan 27 2019

Holocaust-Gedenktag in Neumünster am 27. Januar

Update 27. Januar 2019
Der Holsteinische Courier SHZ berichtet wie folgt: SHZ

Auch in diesem Jahr lädt die Stadt Neumünster zu Veranstaltungen im Rahmen des Holocaust-Gedenktages, der am 27.01.2019 stattfinden wird, ein. Das besondere Gedenken, das jedes Jahr einer anderen Opfergruppe gewidmet ist, gilt in diesem Jahr den Opfern der Shoa.

Ein Ökumenischer Gottesdienst findet um 10.00 Uhr in der Vicelinkirche (Hinter der Kirche 1, 24534 Neumünster)statt.

Um 11:30 Uhr findet eine Gedenkfeier im Rathaus-Innenhof und im Foyer des Neuen Rathauses (Großflecken 59, 24534 Neumünster) statt. Unser Verein für Toleranz und Zivilcourage (TOLZ) wird auch in diesem Jahr – wie viele andere – einen Kranz niederlegen.

Um 17:00 gibt es eine Filvorführung im KDW. Der Film Fannys Reise (Originaltitel: Le Voyage de Fanny) ist ein französisch-belgisches Kinder-Kriegsdrama von 2016, das von Lola Doillon mitgeschrieben und inszeniert wurde. Der Film basiert auf einem autobiographischen Buch von Fanny Ben Ami. Eine Gruppe jüdischer Kinder wird aus dem besetzten Frankreich von dem Mädchen Fanny in die Schweiz geführt. (FSK ab 6 Jahre). Das KDW (Waschpohl 20, 24534 Neumünster) zeigt diesen Film im Rahmen des Holocaust-Gedenktages am 27.01.19 um 17.00 Uhr.

Die Einladung der Stadt Neumünster und des Runden Tisches für für Toleranz und Demokratie finet Ihr hier: Einladung 27 – Januar 2019

Ältere Einträge »


Angelika Beer bei Twitter:
Twitter

Parlamentarischen Netzwerkes fr Konfliktprvention

Mehr Demokratie
Mehr Demokratie

Mehr Demokratie