Mrz 21 2017

21. März 2017 – Internationaler Tag gegen Rassismus

Die Leipziger »Mitte«-Studie 2016: „Die enthemmte Mitte“, autoritäre und rechtsextreme Einstellung in Deutschland, boell.de

„INTERNATIONALE WOCHEN GEGEN RASSISMUS“, FLYER, internationale-wochen-gegen-rassismus.de

„Am 21. März 1960 wurde eine friedliche Demonstration in Sharpeville in Süd-Afrika in Reaktion auf ein Gesetz über die Apartheid blutig niedergeschlagen und hat 69 Menschen das Leben gekostet. In Reaktion darauf haben die Vereinten Nationen 1966 den 21. März als „Internationalen Tag zur Überwindung von Rassendiskriminierung“ ausgerufen.“, den „Internationalen Tag gegen Rassismus“.

„Das Deutsche Institut für Menschenrechte wendet sich angesichts der bevorstehenden Wahlen Weiterlesen »

Mrz 14 2017

Internationale Wochen gegen Rassismus vom 13. bis 26. März 2017

Hinweis: Dienstag, 4. April 2017 um 18:00 Uhr – Museum Tuch + Technik – Kleinflecken 1, Neumünster:
„Rechtspopulismus – Gefahr für unsere Demokratie“, politische-bildung.sh
Neumünster – „Demo abgesagt: Die Teilnehmer blieben aus“, Nazidemo wegen zu geringer Teilnehmerzahl aufgelöst (Quelle: Holsteinischer Courier), nms-bunt-statt-braun.de, 13.03.2017

„Die Internationalen Wochen gegen Rassismus sind Aktionswochen der Solidarität mit den Gegnern und Opfern von Rassismus, die alljährlich rund um den 21. März, den Internationalen Tag gegen Rassismus, stattfinden.“ (KLICK) Weiterlesen »

Mrz 09 2017

Medien zum Thema Rechtsextremismus in Schleswig-Holstein und herum

Abgelegt unter Demokratie,Rechtsextremismus

UPDATE 09.10.2017:
„Neumünster wehrt sich“: Jetzt wird ermittelt“, shz.de, 09.03.2017 Weiterlesen »

Mrz 03 2017

Demo am 03.03.2017 gegen Rassismus – Rund 400 Demonstranten gegen AfD-Veranstaltung in Aukrug

Hinweis: „Das Problem heißt Rassismus und es ist hausgemacht!“, NEWS, proasyl.de, 03.03.2017

UPDATE 05.03.2017:
„[SH] Es gibt kein ruhiges Hinterland – 400 Leute stören AfD in Aukrug“, linksunten.indymedia.org, 05.03.2017 (KLICK) Weiterlesen »

Mrz 03 2017

Runder Tisch für Toleranz und Demokratie in Neumünster: „Problematische Veranstaltungen in öffentlichen Gebäuden“

Nachdem im Dezember 2016 sowie im Januar 2017 in der Stadthalle sowie im Vicelin-Bildungszentrum mehrere Veranstaltungen des ultranationalistischen Vereins „Dergah Alperen“ sowie der „Deutsch-Türkischen Familienunion“ (Graue Wölfe) stattfanden, beschäftigte sich der Runde Tisch (RT-TuD) am 27.02.2017 mit dem Thema:
„Problematische Veranstaltungen in öffentlichen Gebäuden“: „Der Runde Tisch bittet deshalb die Stadt Neumünster um Überprüfung aller Möglichkeiten, städtische Räumlichkeiten einschließlich der Hallenbetriebe für Veranstaltungen der o.g. Art nicht zur Verfügung zu stellen.“

„Türkei-Debatte : Runder Tisch will keine Propaganda“, shz.de, 02.03.2017

Feb 22 2017

Angelika Beer zu Top 53: „NS-Aufarbeitung darf nicht zu den Akten gelegt werden“

Abgelegt unter Demokratie,Rechtsextremismus

UPDATE 22.02.2017:
„Landespolitik mit Vergangenheit – Ergebnisse der NS-Aufarbeitung werden in Berlin vorgestellt“, ltsh.de, 22.02.2017: „In seinem Vortrag wird Professor Danker die für das Projekt entwickelten neuartigen Methoden erläutern, Statistiken sowie reale NS-Profile der untersuchten 390 Landespolitiker vorstellen und einen Vergleich zu den Untersuchungsergebnissen aus anderen Bundesländern ziehen.“
„(K)eine Aufarbeitung der braunen Vergangenheit“, freiesradio-nms.de, 20.11.2016
Parlamentarische Initiativen zum Thema: NS-Aufarbeitung im Kieler Landtag, 18. Wahlperiode (05.06.2012 – 06.06.2017)
Weiterlesen »

Feb 17 2017

Angelika Beer: „NPD zu Recht zur Wirkungslosigkeit verurteilt“

Abgelegt unter Demokratie,Rechtsextremismus

UPDATE 17.02.2017:
„Neumünster wehrt sich… nicht mehr“, freiesradio-nms.de, 15.02.2017: „Seit Ende 2015 versuchte sich die Facebook-Seite “Neumünster wehrt sich” daran, einen örtlichen rassistischen GIDA-Mob zu organisieren und aus dessen Facebook-Filterblase auf die Straße zu treiben. Wirklich erfolgreich waren die Macher damit nicht — und eine Strafanzeige der zuständigen Medienanstalt aufgrund der hasserfüllten und volksverhetzenden Kommentare unter den Fake-News auf deren Facebook-Seite hat ihnen jetzt wohl am Ende den Rest gegeben. Sönke Jahn versucht sich an einem Nachruf und fragte mal nach, ob, wann und wo die rassistischen Lokalpatrioten denn nun vor Gericht gestellt werden.“ Weiterlesen »

Feb 16 2017

Verfassungsschutz gibt Handlungsempfehlungen im Umgang mit „Reichsbürgern“ – und Rechtsextremismus

Abgelegt unter Demokratie,Rechtsextremismus

UPDATE 16.02.2017:
„Allein in Bayern leben 1.700 extremistische „Reichsbürger“, migazin.de, 16.02.2017
„»Blut und Boden« stylisch verpackt“, neues-deutschland.de, 10.02.2017 Weiterlesen »

Ältere Einträge »


Angelika Beer bei Twitter:
Twitter

Parlamentarischen Netzwerkes fr Konfliktprvention

Mehr Demokratie
Mehr Demokratie

Mehr Demokratie